Für 2.400 Mitarbeiter: Bürogebäude mit innovativem Energiekonzept

Für 2.400 Mitarbeiter: Bürogebäude mit innovativem Energiekonzept

Der ADAC hat seine neue Zentrale in München nach sechs Jahren Bauzeit eröffnet. Sie kostete den Automobilclub nach eigenen Angaben rund 320 Millionen Euro - zehn Millionen Euro mehr als anfangs veranschlagt.

22.03.2012, 16:09 Uhr

Die Kosten seien vor allem wegen der hohen Stahlpreise, einem kältebedingten Baustopp und der dadurch längeren Bauzeit gestiegen, sagte eine Sprecherin des ADAC am Donnerstag. «Jeder, der selbst mal ein Haus gebaut hat, weiß, dass da niemals eine genaue Punktlandung möglich ist.» Blickfang der Zentrale ist ein 92 Meter hoher Büroturm mit mehr als tausend Fenstern in 22 Farbtönen. Der neue Gebäudekomplex führt die bisher sieben Münchner Standorte zusammen und vereint 2.400 Beschäftigte unter einem Dach.

Bei der Konzeption des Neubaus legte der ADAC besonderen Wert auf ein zeitgemäßes Energiekonzept mit Photovoltaik, Geothermie und Fernwärmenutzung. Geheizt wird das Gebäude mit Fern- und Erdwärme. Zur Versorgung mit Elektrizität wird weitestgehend Strom aus regenerativen Quellen genutzt, Photovoltaik-Anlagen erzeugen zusätzlich Strom. Das Bürokonzept sieht mehr mobile Arbeit mit Laptops und deutlich flexibleren Gestaltungsmöglichkeiten vor.

Die bisherige ADAC Zentrale am Westpark 8 wurde verkauft. Auf dem fast 30.000 qm großen Gelände soll ein neues Objekt mit Mietwohnungen errichtet.

dpa-infocom / kg

Werbung

Mehr aus "Aktuelles"

Germanwings-Streik: Münchner Flughafen kaum betroffen

Germanwings-Streik: Münchner Flughafen kaum betroffen

Der Streik der Piloten bei Germanwings hat kaum Auswirkungen auf die bayerischen Flughäfen München und Nürnberg.

O Tannenbaum: Handel mit Weihnachtsbäumen hat begonnen

O Tannenbaum: Handel mit Weihnachtsbäumen hat begonnen

Knapp vier Monate vor Heilig Abend herrscht bei den deutschen Erzeugern von Weihnachtsbäumen bereits Hochbetrieb.

Der Münchner Arbeitsmarkt im August

Der Münchner Arbeitsmarkt im August

Im August ist die Zahl der Arbeitslosen im Raum München aus jahreszeitlichen Gründen nur geringfügig um 215 auf 45.898 Personen gegenüber Juli 2014 gestiegen.

Mädchen aus Ebersberg vermisst

Mädchen aus Ebersberg vermisst

Seit dem 18.08.14 ist die 14-jährige Jenifer Janicijevic aus Ebersberg abgängig. Das Mädchen kehrte nach einem Besuch bei ihrer Mutter in München nicht nach Hause zurück.

Werbung
Neue Anhaltesignale für Bayerns Polizeiwagen

Neue Anhaltesignale für Bayerns Polizeiwagen

Mit Blinklicht und Heulton können sich die Polizeiautos in Bayern bei Fahrzeugkontrollen künftig besser bemerkbar machen. Seit Februar wurden die zusätzlichen Anhaltesignale in rund 100 Streifenwagen getestet.

Wer hatte Zugriff auf die Steuerakte Hoeneß ?

Wer hatte Zugriff auf die Steuerakte Hoeneß ?

Im Fall Uli Hoeneß hatten 1165 Mitarbeiter Zugriff auf dessen Steuerakte. Aber jeder Finanzbeamte sei auf das Steuergeheimnis verpflichtet, unterstrich das Landesamt.

Neuerlicher Fahndungsaufruf der Münchner Polizei

Neuerlicher Fahndungsaufruf der Münchner Polizei

Bereits Ende Mai wurde über eine versuchte Vergewaltigung in Steinhausen berichtet. Jetzt gibt es Bilder des mutmaßlichen Täters. Die Polizei bittet um Ihre Mithilfe!

Jobcenter betrogen - Münchner Zoll deckt Schwindel auf

Jobcenter betrogen - Münchner Zoll deckt Schwindel auf

Mit gefälschten Dokumenten hat ein 54 Jähriger versucht, das Jobcenter München zu betrügen, indem er bei diversen Arbeitgebern falsche Papiere vorgelegt hat.

Werbung