Kunstminister fordert 700 Millionen für Museen und Theater

Kunstminister fordert 700 Millionen für Museen und Theater

Allein die Risse in der Eingangshalle der Pinakothek der Moderne werden den Freistaat rund 750.000 Euro kosten. Das teilte Kunstminister Wolfgang Heubisch (FDP) in München mit.

05.03.2012, 15:51 Uhr

Laut einem Gutachten sind unterschiedliche Materialbewegungen der Grund für die Risse in der Wand. Die Sanierung müsse mit den bereits fest geplanten Schauen wie der großen «Frauen»-Ausstellung mit Werken von Pablo Picasso, Max Beckmann und Willem de Kooning, die Ende März startet, vereinbart werden. Darum sei noch nicht klar, wann die Arbeiten beginnen können und ob das Haus für die Zeit der Renovierung geschlossen werden müsse. Im Herbst 2011 waren die Mauerrisse entdeckt worden. Das Haus musste daraufhin vorübergehend gesperrt werden, ein Baugerüst wurde aufgestellt.
 
Der Minister sieht auch bei anderen bayerischen Kultureinrichtungen riesigen Sanierungsbedarf. Museen, Theater, Bibliotheken und Archive brauchten in den kommenden Jahren für den Erhalt ihrer Gebäude 700 Millionen Euro aus der bayerischen Staatskasse. Rund die Hälfte davon hat der Landtag bereits genehmigt. Einige Projekte wie die mehr als 70 Millionen Euro teure Renovierung des Münchner Gärtnerplatztheaters seien bereits in Angriff genommen worden - das Haus ist von Mai bis 2015 für die Sanierung geschlossen. Den größten Bedarf haben die Museen, wie Heubisch am Montag in München sagte. In den kommenden Jahren stünden große Projekte wie die Sanierung des Hauses der Kunst und der Neuen Pinakothek in München an.
 

Bild: Guido Wörlein, München, Wikipedia / dpa-infocom / ms

Werbung

Mehr aus "Aktuelles"

Streik bei Amazon vor Weihnachten?

Streik bei Amazon vor Weihnachten?

Die Gewerkschaft Verdi droht beim Internet-Versandhändler Amazon mit weiteren Streiks in der Vorweihnachtszeit.

Goldener Oktober belebt den Münchner Arbeitsmarkt

Goldener Oktober belebt den Münchner Arbeitsmarkt

Die Zahl der arbeitslosen Menschen im Bezirk der Agentur für Arbeit München geht im Oktober nochmals zurück. Die aktuelle Ar- beitslosenquote kann einen Rückgang von 0,1 Prozentpunkten auf 4,6 Prozent verzeichnen.

Auszeichnung "Tierrettung" für Tierschutzverein München

Auszeichnung "Tierrettung" für Tierschutzverein München

Für den Einsatz gegen den illegalen Welpenhandel wurde als einer der fünf ausgezeichneten Vereine der Tierschutzverein München geehrt.

Flüchtlinge in München – Infotelefon und Internetseite

Flüchtlinge in München – Infotelefon und Internetseite

Mit der steigenden Zahl von Flüchtlingen, die nach Bayern und auch nach München kommen und hier untergebracht werden müssen, wächst auch der Informationsbedarf zu diesem Thema.

Werbung
Amazon-Mitarbeiter starten in den dritten Streiktag

Amazon-Mitarbeiter starten in den dritten Streiktag

Die Mitarbeiter des Internet-Versandhändlers Amazon haben auch am Mittwoch ihre Arbeit niedergelegt.

Fliegerbombenentschärfung: 2000 Anwohner waren betroffen

Fliegerbombenentschärfung: 2000 Anwohner waren betroffen

Nach dem Fund einer Fliegerbombe in München haben am Dienstagabend rund 2000 Anwohner ihre Häuser verlassen müssen.

Umweltschützer protestieren gegen Tomaten- und Brokkoli-Patent

Umweltschützer protestieren gegen Tomaten- und Brokkoli-Patent

Dürfen Tomaten und Brokkoli patentiert werden? Mit dieser Frage hat sich am Montag die Große Beschwerdekammer des Europäischen Patentamtes (EPA) in München abschließend befasst.

 Münchner Oberbürgermeister Reiter empört über Mietwucher

Münchner Oberbürgermeister Reiter empört über Mietwucher

Bis zu 200 Euro Miete für ein Matratzenlager auf dem Dachboden mit kaputten Toiletten - und niemand weiß, wie viele Mieter es eigentlich gibt.

Werbung