FC Bayern: Klares Signal für Vertrag von Robben

FC Bayern: Klares Signal für Vertrag von Robben

Bayern Münchens Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge sieht den zuletzt aus der Startformation beorderten Arjen Robben weiterhin als «Superstar» und hofft auf eine Vertragsverlängerung.

15.02.2012, 12:11 Uhr

«Wir sind alle total von Arjen überzeugt, auch wenn er mal auf der Bank sitzt», sagte Rummenigge in einem Interview der «Sport Bild». «Um unsere Ziele zu erreichen, brauchen wir ihn. Christian Nerlinger hat deshalb bereits mit seinem Vater, der Arjen berät, ein Gespräch geführt. Unser Signal war klar: Wir sind bereit, den Vertrag zu verlängern.»

Der 2009 von Real Madrid gekommene Robben hat bei den Münchnern einen Vertrag bis zum 30. Juni 2013. Er selbst hatte die Verlängerung des Kontraktes vor einem Monat noch als «Formalie» bezeichnet. Dass Robben mit seinem jüngsten Reservisten-Dasein nun nicht zufrieden war, versteht sein Chef. «Natürlich war er nicht begeistert, auf der Bank zu sitzen. Eins darf man dabei nicht vergessen: Arjen war verletzt. Wenn ein Spieler in einer Phase zurückkommt, in der es in der Mannschaft gerade nicht so läuft, ist es auch für ihn schwieriger», sagte Rummenigge.

In der jüngsten Diskussion um Robben hatte zuletzt Mitspieler Thomas Müller Partei für den Offensivspieler ergriffen. Nun legte Rummenigge nach. «Als ich die Egoismus-Diskussion um Robben gesehen habe, dachte ich mir: Hoffentlich spielt er bald wieder so egoistisch wie früher. Für meinen Geschmack hat mir Robben zuletzt fast zu mannschaftsdienlich gespielt», betonte der Vorstandschef. «Die Diskussion hat negative Spuren an ihm hinterlassen.»

dpa-infocom / uk

Werbung

Mehr aus "Sport"

Bayern-Profi Thiago wird in Barcelona operiert

Bayern-Profi Thiago wird in Barcelona operiert

Der spanische Fußball-Nationalspieler Thiago vom FC Bayern München wird an diesem Dienstag in Barcelona am erneut verletzten rechten Knie operiert.

Dreifacherfolg für Audi beim DTM-Finale in Hockenheim

Dreifacherfolg für Audi beim DTM-Finale in Hockenheim

Mit einem überragenden Triumph endete die DTM-Saison 2014. Audi belegte beim Saisonfinale in Hockenheim die ersten drei Plätze und sicherte sich den Herstellertitel in der populärsten internationalen Tourenwagenserie.

DTM: Heißer Saisonabschluss in Hockenheim

DTM: Heißer Saisonabschluss in Hockenheim

Die Tage werden kürzer, die Temperaturen gehen zurück und bevor der Herbst endgültig über Deutschland hereinbricht, geht es am kommenden Wochenende in der DTM noch einmal heiß her.

Neureuther: "Aufhören mag ich noch lange nicht!"

Neureuther: "Aufhören mag ich noch lange nicht!"

Der von Rückenschmerzen geplagte Skirennfahrer Felix Neureuther will seinen Start beim Saisonauftakt in Sölden noch nicht ausschließen.

Werbung
Papst Franziskus empfängt den FC Bayern

Papst Franziskus empfängt den FC Bayern

Große Ehre für den Deutschen Meister: Nach dem Champions-League-Spiel in Rom erhält das Team des FC Bayern in der kommenden Woche eine Audienz bei Papst Franziskus.

TSV 1860: "Aktuelle Lage anerkennen"

TSV 1860: "Aktuelle Lage anerkennen"

Der neue 1860-Cheftrainer Markus von Ahlen hat den Münchner Fußball-Zweitligisten zu Demut und Geduld ermahnt.

29. München-Marathon ohne Vorjahressieger Frank Schauer

29. München-Marathon ohne Vorjahressieger Frank Schauer

Zum dritten Mal werden am Sonntag die deutschen Marathonmeister beim «München Marathon» gekürt.

 Späte Ehrungen für Weltmeister Thomas Müller

Späte Ehrungen für Weltmeister Thomas Müller

Fußball-Nationalspieler Thomas Müller ist 85 Tage nach dem Triumph von Rio de Janeiro nochmals nachträglich für seine herausragenden WM-Leistungen geehrt worden.

Werbung