FC Bayern: Klares Signal für Vertrag von Robben

FC Bayern: Klares Signal für Vertrag von Robben

Bayern Münchens Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge sieht den zuletzt aus der Startformation beorderten Arjen Robben weiterhin als «Superstar» und hofft auf eine Vertragsverlängerung.

15.02.2012, 12:11 Uhr

«Wir sind alle total von Arjen überzeugt, auch wenn er mal auf der Bank sitzt», sagte Rummenigge in einem Interview der «Sport Bild». «Um unsere Ziele zu erreichen, brauchen wir ihn. Christian Nerlinger hat deshalb bereits mit seinem Vater, der Arjen berät, ein Gespräch geführt. Unser Signal war klar: Wir sind bereit, den Vertrag zu verlängern.»

Der 2009 von Real Madrid gekommene Robben hat bei den Münchnern einen Vertrag bis zum 30. Juni 2013. Er selbst hatte die Verlängerung des Kontraktes vor einem Monat noch als «Formalie» bezeichnet. Dass Robben mit seinem jüngsten Reservisten-Dasein nun nicht zufrieden war, versteht sein Chef. «Natürlich war er nicht begeistert, auf der Bank zu sitzen. Eins darf man dabei nicht vergessen: Arjen war verletzt. Wenn ein Spieler in einer Phase zurückkommt, in der es in der Mannschaft gerade nicht so läuft, ist es auch für ihn schwieriger», sagte Rummenigge.

In der jüngsten Diskussion um Robben hatte zuletzt Mitspieler Thomas Müller Partei für den Offensivspieler ergriffen. Nun legte Rummenigge nach. «Als ich die Egoismus-Diskussion um Robben gesehen habe, dachte ich mir: Hoffentlich spielt er bald wieder so egoistisch wie früher. Für meinen Geschmack hat mir Robben zuletzt fast zu mannschaftsdienlich gespielt», betonte der Vorstandschef. «Die Diskussion hat negative Spuren an ihm hinterlassen.»

dpa-infocom / uk

Werbung

Mehr aus "Sport"

Guardiola erwartet mutigen SC Paderborn

Guardiola erwartet mutigen SC Paderborn

Trainer Pep Guardiola rechnet damit, dass der Überraschungs-Spitzenreiter SC Paderborn auch am Dienstag beim FC Bayern mutig auftreten wird.

Bayern-Chef Rummenigge sehr zufrieden mit EM-Spielen in München

Bayern-Chef Rummenigge sehr zufrieden mit EM-Spielen in München

Der FC Bayern München hat sich erfreut gezeigt, dass vier Partien der Fußball-EM 2020 im Stadion des Rekordmeisters ausgetragen werden.

Kein Finale der EM 2020 in München

Kein Finale der EM 2020 in München

Soeben wurde in Genf von der UEFA bekanntgegeben: Finale und Halbfinals der paneuropäischen EM finden in London statt - aber auch München wird Spielort!

FC Bayern siegt mit spätem Tor

FC Bayern siegt mit spätem Tor

Der FC Bayern München ist mit einem Heimsieg in letzter Minute in die Gruppenphase der Champions League gestartet.

Werbung
FC Bayern startet gegen Manchester City in die Champions League

FC Bayern startet gegen Manchester City in die Champions League

Bayern München startet heute Abend mit einem Heimspiel gegen Manchester City in die Champions League.

DTM: Marco Wittmann holt für BMW vorzeitig den Fahrertitel

DTM: Marco Wittmann holt für BMW vorzeitig den Fahrertitel

Die Entscheidung in der DTM-Fahrerwertung ist gefallen: Bereits im achten von zehn Rennen sicherte sich "Mega"- Marco Wittmann vom BMW Team RMG auf dem Lausitzring den Titel.

Richtige Lösung: Hopfner verteidigt Kroos-Trennung

Richtige Lösung: Hopfner verteidigt Kroos-Trennung

Bayern Münchens Präsident Karl Hopfner sieht den Verkauf von Fußball-Nationalspieler Toni Kroos auch im Nachhinein als gerechtfertigt an.

60er-Präsident Mayrhofer über Moniz: "Er muss sich die Hörner abstoßen"

60er-Präsident Mayrhofer über Moniz: "Er muss sich die Hörner abstoßen"

Der Präsident des TSV 1860 München Gerhard Mayrhofer hat den zuletzt heftig kritisierten Trainer Ricardo Moniz vorsichtig in Schutz genommen. «Der Ricardo muss sich noch ein wenig die Hörner abstoßen», sagte Mayrhofer der Presse.

Werbung