Zum fünften Mal in Folge: ifo-Geschäftskilmaindex erneut gestiegen

Zum fünften Mal in Folge: ifo-Geschäftskilmaindex erneut gestiegen

Die Stimmung in der deutschen Wirtschaft hat sich im März zum fünften Mal in Folge verbessert. Der ifo-Index stieg weiter leicht von 109,7 auf 109,8 Punkte, wie das ifo Institut am Montag in München mitteilte.

26.03.2012, 11:18 Uhr

«Der Schwung lässt etwas nach», sagte ifo-Präsident Hans-Werner Sinn. Der Anstieg der Erwartungen sei schwächer geworden, und die Geschäftslage habe sich nicht weiter verbessert. Seit November erholt sich das wichtige Stimmungsbarometer trotz der Unsicherheiten durch die Euro-Schuldenkrise und einem schwächeren Wachstum.

In der Industrie trübte sich das Geschäftsklima leicht ein. Die Industriefirmen beurteilen die aktuelle Geschäftslage etwas weniger positiv als im Vormonat. Ihre Geschäftsaussichten schätzen sie aber günstiger ein. Vom Auslandsgeschäft erwarten sie weitere Impulse. Ihren Mitarbeiterstamm wollen sie erhöhen, wenn auch weniger stark als im Vormonat.

Im Einzelhandel verbesserte sich die Stimmung stark. Die Einzelhändler berichten von einer deutlich verbesserten Geschäftssituation und sind auch hinsichtlich der Entwicklung in den kommenden sechs Monaten zuversichtlicher.Im Bauhauptgewerbe ist der Geschäftsklimaindikator gesunken. Die Bauunternehmer berichten zwar von einer etwas günstigeren Geschäftslage als im Vormonat. Jedoch sind sie für die nächsten sechs Monate weniger zuversichtlich.

dpa-infocom / ms

Werbung

Mehr aus "Wirtschaft"

Erfreulich: Auch in München sinken die Strompreise

Erfreulich: Auch in München sinken die Strompreise

Gute Nachrichten verkünden zahlreiche Kommunen im Freistaat: Im Januar sinken vielerorts die Strompreise.

Aktuelle Statistik: Arbeitslosenzahl in Bayern sinkt auf 259.000

Aktuelle Statistik: Arbeitslosenzahl in Bayern sinkt auf 259.000

Die Zahl der Arbeitslosen im Freistaat ist im September auf 259.000 gesunken. Die Arbeitslosenquote stagnierte bei 3,7 Prozent, wie die Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit heute in Nürnberg mitteilte.

BMW: dreistellige Millionensumme für Münchner Stammwerk

BMW: dreistellige Millionensumme für Münchner Stammwerk

Der Autobauer BMW hat hohe Investitionen in sein Münchner Stammwerk bestätigt. In den kommenden Jahren soll der Standort mit einer dreistelligen Millionensumme gestärkt werden.

BMW will in diesem Jahr zwei Millionen Autos absetzen

BMW will in diesem Jahr zwei Millionen Autos absetzen

BMW will bereits in diesem Jahr die Marke von zwei Millionen verkauften Autos knacken.

Werbung
Bayerische Wirtschaft unter Dampf

Bayerische Wirtschaft unter Dampf

Die Stimmung in der bayerischen Wirtschaft ist zum Start ins Jahr so gut wie seit fast drei Jahren nicht mehr.

Media-Saturn startet neue Online-Offensive

Media-Saturn startet neue Online-Offensive

Der Elektrofachhändler Media-Saturn will in Kürze seinen Kunden online bestellte Produkte auf Wunsch noch am selben Tag liefern.

Seehofer bremst nach Bürgerzorn neue Stromautobahn

Seehofer bremst nach Bürgerzorn neue Stromautobahn

Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) bremst die Planungen für die umstrittene neue Stromautobahn quer durch Bayern.

Neuer Geschäftsführer für TV-Gerätehersteller Loewe

Neuer Geschäftsführer für TV-Gerätehersteller Loewe

Wechsel an der Unternehmensspitze, Peter Orre wird neuer Geschäftsführer.

Werbung