• Arabella München
  • Arabella Bayern
  • Arabella 80er
  • Arabella 90er
  • Arabella Latino
  • Arabella Hits & Schlager
  • Arabella Golden Oldies
  • Arabella Weihnachten
  • Arabella Classic Rock

„Europäischer Garten“: Der Englische Garten soll umbenannt werden

Er ist einer DER Parks in München: Der Englische Garten ist rund ums Jahr ein Hotspot für Münchner und Touristen. Jetzt wurde eine Petition gestartet, um ihn umzubenennen - das steckt dahinter.

München, kostenlos

Noch machen sich die Auswirkungen des Brexit Anfang Februar bei uns nicht sonderlich bemerkbar, die Missgunst darüber ist trotzdem da – jetzt gibt es deshalb eine Petition, die den Englischen Garten umbenennen möchte.

„München ist eine offene, multikulturelle Stadt im Herzen Europas. Gäste jeder Erdteile sollen den europäischen Konsens und ein klares „JA“ zu Europa spüren und erleben. Daher ist es unzumutbar, dass der größte Park in München mit dem – unserer Ansicht nach – europafeindlichen Verhalten Großbritanniens assoziiert wird. Wir fordern eine Diskussion zur Umbenennung dieses Münchener Wahrzeichens.

„Bitte helft uns, ein Zeichen zu setzen, das wir Bürger Bayerns und Europas das Verhalten Großbritanniens nicht gutheißen und auf unseren Unmut und unser Unverständnis zum Brexit aufmerksam machen wollen.“

schreibt der Initiator aus dem Landkreis Dachau, der die Petition am 31. Januar im Netz gestartet hat. Dieser fordert eine Umbenennung des Parks in „Europäischer Garten“.

Warum heißt der Englische Garten so?

Der Englische Garten hieß ursprünglich Theodorspark. Weil zur Zeit seiner Entstehung aber die englische Landschaftsarchitektur als richtungsweisend galt – welcher er nachempfunden wurde, wurde die riesige Parklandschaft später in „Englischer Garten“ umbenannt. 

Was meinen Sie?

Über eine Änderung des Namens können Sie noch bis Ende März online auf der Website openPetition abstimmen.


05. Februar 2020, 14:22 CET, Aufmacher-Bild: Marc Müller, az