• Arabella München
  • Arabella 90er
  • Arabella 80er
  • Arabella 70er
  • Arabella Golden Oldies
  • Arabella Kult
  • Arabella Austropop
  • Arabella Weihnachten

Gute München-Nachrichten in Coronazeiten

Gratis-Essen für Einsatzkräfte, von Gefängnisinsassen genähte Atemmasken und wie Sie die Auer Dult trotz Absage noch unterstützen können!

In Zeiten wie diesen kann es helfen, sich einmal ein bisschen auf die positiven Dinge zu fokussieren. Immer wieder gibt es auch in München und der Region gute Nachrichten über die bewundernswerte Solidarität und Hilfsbereitschaft vieler Menschen.

Das 35.DOK.fest findet trotzdem statt!

..und zwar online unter www.dokfest-muenchen.de! Vom 6. bis 24. Mai zeigt das Festival in diesem Jahr 121 Filme aus 42 Ländern. Das Ticket kostet 4,50 Euro pro Film. Wer einen Euro mehr gibt, unterstützt damit die Münchner Kinos, die sonst als Festivalpartner agieren.

Lesestoff und Vernissagen von der Bayerischen Staatsbibliothek

Mit den Lockerungen der Maßnahmen am 27. April ist es auch wieder möglich, bei der Bayerischen Staatsbibliothek Bücher auszuleihen. Außerdem gibt es für künstlerische Interessierte eine virtuelle Fotoausstellung, die Sie hier angucken können

Wiesn-Bier – auch ohne Wiesn!

Es war ein herber Schlag für Wirte und Wiesn-Fans: Das größte Volksfest der Welt muss heuer ausfallen. Die gute Nachricht: Gebraut wird trotzdem – das Wiesn-Bier der Münchner Brauereien kann also trotzdem genossen werden, nur eben daheim. Zu kaufen gibt es das Bier immer zur Wiesn-Zeit im Handel. Tipps, wie Sie ansonsten noch für Wiesn-Feeling daheim sorgen können, finden Sie hier zum Nachlesen.

Kickboxen, Yoga & Co. – von daheim aus!

Eigentlich würde derzeit noch das Hallensportprogramm der Stadt München laufen, in wenigen Monaten würde dann „Fit Im Park“ starten – doch in diesem Jahr ist vieles anders. Aus diesem Grund bietet die Stadt viele der Kurse jetzt im Netz an – kostenlos und einfach zum Mitmachen! Functional Training, Kickboxen, Yoga, Rücken-Fit oder Qi Gong – für jeden Geschmack und jedes Level ist etwas dabei.

Auf Facebook können die Sportelnden auch Wünsche äußern, welche weiteren Videos sie sich noch wünschen.

Die Videos können auf YouTube und auf Facebook angesehen werden.

Lokale Gärtnereien unterstützen

Im Frühling grünt und blüht es überall – zwar haben Bau- und Gartenmärkte wieder geöffnet, allerdings ist der Andrang dort auch dementsprechend groß. Um lokale Gärtnereien zu unterstützen, gibt es das Pflanzenkisterl! Online können dort verschiedene Boxen mit Blumen, Kräutern oder Gemüsepflänzchen gewählt werden. Gärtnereien in Ihrer Nähe stellen die Kisten liebevoll zusammen und liefern diese zu Ihnen nach Hause! Hier gibt’s weitere Infos und den Link zur Bestellung.

Kostenlose Stadtführungen – online!

München steckt voller Geschichte, Mythen und Geheimnisse – und die kann man weiterhin entdecken! Die Stadtspürer bieten eigentlich geführte Spaziergänge durch die Stadt an – in der Coronazeit gibt’s die Touren jetzt online! Einmal pro Woche können Sie dort im Livestream auf die Spuren der Stadtgeheimnisse gehen – und wenn Sie das nächste Mal „live“ dort sind, kennen Sie sicher auch die ein oder andere Geschichte zu einem Detail im Stadtbild.

Weitere virtuelle Stadttouren in München und der Region finden Sie hier.

Malen für die Müllabfuhr 

Nach wie vor haben Schulen und Kindergärten zu – Zeit für die Kleinen, so richtig kreativ zu werden! Der Abfallwirtschaftsbetrieb München ruft Kinder bis zu 12 Jahren dazu auf, bunte Bilder zu malen und einzusenden. Die Bilder der ersten drei Gewinner werden jeweils auf ein Müllfahrzeug plakatiert. Zusätzlich gibt es kleine Sachpreise zu gewinnen… Weitere Infos zum Malwettbewerb finden Sie hier.

Kostenlose Kurse bei der Volkshochschule

Die Münchner Volkshochschule geht online! Pilates, Sprachkurse und vieles mehr wird jetzt im Netz angeboten – und das alles gratis. Vorträge oder Zeichenkurse sind in Videoform auf dem YouTube-Kanal der Volkshochschule zu finden. 

Telefonieren gegen die Einsamkeit

In Zeiten wie diesen kann man sich – vor allem, wenn man alleine lebt – schon mal ziemlich einsam fühlen. Das muss nicht sein: Fabio aus München hatte die Idee für „WirVerbindenEuch.de“ – einer Plattform, bei der sich jeder, der sich alleine fühlt anmelden kann. Das Portal verbindet dann zwei Menschen, die gerade Zeit und Lust haben und lässt sie miteinander telefonieren.

Das Museum trotz Corona besuchen

Auch das Münchner Stadtmuseum ist im Moment geschlossen. Zu sehen gibt es trotzdem etwas: Auf seiner Website kann nach Herzenslust in der virtuellen Sammlung des Museums gestöbert werden. Da gibt es zahlreiche Ausstellungsstücke, die regelmäßig um weitere ergänzt werden. Auch auf Twitter, Facebook und Instagram gibt es Videos und mehr zu den aktuellen Ausstellungen, die das Museum virtuell begehbar machen.

Feuerwehr München: Lächeln trotz Krise

Jeden Tag ein Lächeln: So lautet die Devise der Münchner Feuerwehr. Auf ihren Social-Media-Kanälen zeigt sie uns jeden Tag einen anderen Kollegen aus verschiedenen Abteilungen – mit guter Laune und einem Lächeln, das zeigt, dass es auch ein Leben nach Corona geben wird!

Der Viktualienmarkt liefert!

Die Händler vom Viktualienmarkt haben sich in Corona-Zeiten entschlossen, einen Lieferservice auf die Beine zu stellen.

„Wir gehen wieder aufeinander zu und helfen einander – es ist auch die Zeit der neuen Wege“

Die Händler auf ihrer Website

Geliefert wird demnach jeden Samstag nach Absprache, die Bestellungen müssen aber bis 15 Uhr am Vortag eingehen. Und in der ersten Phase zum Start bieten nur vereinzelte Händler den Service an, um die Lieferkapazitäten nicht zu überfordern.

Die genauen Infos und den Weg zur Bestellung finden Sie hier.

Geduld statt Dult!

Die Maidult wurde zwar abgesagt, aber unterstützt werden kann die Dult trotzdem: Dultfans können dabei ab sofort telefonisch (089/2608994) oder per E-Mail (info@blv-muenchen.de) Wertgutscheine kaufen und auf einer der nächsten Auer Dulten einlösen. Zudem bietet das Online-Ausstellerverzeichnis auf der Dult-Internetseite www.auerdult.de nun die Möglichkeit, direkt mit den einzelnenMarkthändlern Kontakt aufzunehmen.

Bild: BayWa Stiftung

Gratis-Essen für Helfer

Für alle Rettungskräfte, Sanitäter, Notärzte und weitere Einsatzkräfte in München bietet  die BayWa Stiftung in der Arabellastraße einen kostenlosen Drive In an! Zwischen 7 und 19 Uhr gibt es dort warmes Essen, Snacks und Getränke. Damit bedankt sich die BayWa Stiftung bei den Helfern für ihren Einsatz. 

Gefängnisinsassen nähen Atemmasken

Im Moment wird wohl kaum etwas so dringend und in so großer Stückzahl benötigt wie Atemmasken – auch die Gefängnisinsassen in Stadelheim nähen da jetzt fleißig mit: In München, Aichach, Amberg und Kaisheim sollen insgesamt 150.000  der Masken entstehen.

Gratis Rikscha fahren

Eigentlich kutschieren die Rikschas in München Touristen durch die Straßen der Stadt – jetzt zeigt sich auch der „Lederhosen-Express“ in der Krise solidarisch: Wer zum Arzt oder zur Apotheke muss, kann ab sofort gratis gefahren werden. Auch für Gastronomen gibt es einen günstigen Lieferservice per Rikscha. Alle Infos und die Anmeldung zum Fahrdienst finden Sie hier.

Konzerte von daheim aus!

Die Pasinger Fabrik zeigt pro Woche im Netz ein bis zwei Konzerte im Livestream. Das Programm ist komplett kostenlos, allerdings können Sie 10 € „virtuellen Eintritt“ spenden, um die Einrichtung zu unterstützen! Hier sehen Sie das aktuelle Konzertprogramm.


03. April 2020, 17:32 CEST, Aufmacher-©Nadine Vaders Photography, az