• Arabella München
  • Arabella Bayern
  • Arabella 80er
  • Arabella 90er
  • Arabella Classic Rock
  • Arabella Hits & Schlager
  • Arabella Golden Oldies
  • Arabella Weihnachten

Baby-Elefant Otto wiegt rund 200 Kilo!

Auch wenn der Tierpark Hellabrunn nach wie vor geschlossen hat: Die Elefanten-Familie ist glücklich ins neue Jahr gestartet. Allen voran ihr jüngstes Mitglied: Elefantenkind Otto, der seit seiner Geburt ordentlich zugenommen hat!

Während der ein oder andere im neuen Jahr die Kilos auf der Waage purzeln lassen will,  freuen sich die Tierpfleger über das steigende Gewicht von Otto: Fast 200 Kilo schwer ist der Kleine inzwischen!

Das erste Mal auf der Waage war hochinteressant!

Dank Ottos Neugierde verlief das erste Wiegen sehr unkompliziert, schreibt der Tierpark. Der kleine Elefant stellte sich souverän auf die große Wiegeplatte. So konnte das Tierpfleger-Team schnell ermitteln: Otto hat sein Geburtsgewicht inzwischen fast verdoppelt und wiegt ganze 192 Kilogramm!

Zum Vergleich: Mama Temi wiegt aktuell 3965 Kilogramm. Sie hatte nach der Geburt von Otto etwa 150 Kilogramm abgenommen, seitdem hat sie jedoch wieder einige Kilos zugelegt.

„Wenn Otto einem auf die Füße treten würde, würde das schon sehr wehtun. Aber wir arbeiten mit Otto – wie mit allen Elefanten – nur im geschützten Kontakt. Das bedeutet jedoch nicht, dass wir gar keinen Kontakt zu ihm haben. Inzwischen hat er sich so an uns gewöhnt, dass er in der Früh schon auf uns zu gerannt kommt, wenn er uns sieht und sich gerne den Rüssel kraulen lässt.“

Tierpfleger Daniel Materna

 Otto hat eine gute Tagesroutine

Der Kleine verbringt viel Zeit mit Temi und den beiden Tanten Mangala und Panang gemeinsam auf der Sandanlage. Hier gibt es für ihn immer etwas zu Entdecken – wie zum Beispiel einen großen Traktorreifen. Außerdem stellt er sich regelmäßig auf einen kleinen Felsen. „Damit zeigt er: ich bin schon ganz schön groß!“, erklärt Tierpfleger Daniel Materna. Otto schaut sich auch bei den anderen Elefanten ab, wie diese mit Fuß und Rüssel lange Stöcke in kürzere Stücke brechen, um darauf herum zu kauen. Mit kleineren Stöcken versucht er sich am gleichen Verhalten und lernt so, seinen Rüssel immer geschickter einzusetzen.

Längere Zeit nach draußen darf Otto noch nicht

Während die erwachsenen Elefanten tagsüber auch stundenweise auf der Außenanlage sind und das winterliche Wetter genießen, wird es noch etwas dauern, bis Otto raus darf. „Aktuell ist es zum einen zu kalt für Otto, zum anderen müssen wir sicher sein, dass Otto auch wieder reinkommt, wenn sich das Tor öffnet – das muss noch etwas geübt werden“, so Materna.


21. Januar 2021, 14:13 CET, Aufmacher-Bild: Tierpark Hellabrunn / Navin Adami, az