• Arabella München
  • Arabella Bayern
  • Arabella 80er
  • Arabella 90er
  • Arabella Classic Rock
  • Arabella Hits & Schlager
  • Arabella Golden Oldies
  • Arabella Weihnachten

Wird der Lockdown noch bis Ostern verlängert?

Lockdown bis Ende März, wieder mehr Kontakte, und schrittweise Öffnungen. Vor den Bund-Länder-Beratungen heute sind schon einige Vorschläge durchgesickert. Auch regionale Lockerungen sind im Gespräch.

Es dürften wieder lange und zähe Gespräche werden. Beim wichtigen Bund-Länder-Treffen geht’s heute um den richtigen Weg zwischen Vorsicht und weiteren Lockerungen. Ein paar Punkte sind  schon durchgesickert.

Der Lockdown soll wohl nochmal verlängert werden, bis Ende März. Vor allem wegen Gefahr der Virus-Mutationen. Außerdem soll es einen Stufenplan mit konkreten Öffnungsschritten geben. Helfen könnten dabei auch massenhafte Schnelltests.

Durchgesickert ist auch, dass wieder mehr Kontakte möglich sein sollen: Maximal fünf Personen aus zwei Haushalten und das schon ab Montag. Und es wird um die Frage gehen, ab welcher 7-Tage-Inzidenz welche Lockerungen möglich sind.

Beim letzten Treffen im Februar wurde die 35er Marke genannt, München würde – Stand heute – darüber liegen. Auf etwa 43 ist der Wert für die Stadt laut Robert Koch Institut wieder gestiegen.

In unserer Region liegen aktuell nur die Landkreise Dachau, Starnberg und Weilheim Schongau mit ihrer Inzidenz unter dieser Grenze von 35. Bundesweit ist sie leicht auf 64 gesunken. Bei der letzten Bund-Länder-Konferenz Mitte Februar war die deutschlandweite Inzidenz bei knapp 73. Der Münchner Wert hat sich im Vergleich kaum geändert.

Schulen sollen geöffnet werden

Vor dem Gipfel fordert die SPD, dass die Schulen für alle Kinder und Jugendlichen wieder öffnen. Möglich machen sollen das Impfungen bei Lehrern und ein Test- und Maßnahmenpaket. Sonst seien massive Schäden bei vielen Kindern zu befürchten. Auch  die bayerische Wirtschaft dringt auf Lockerungen. Einzelhandel oder Gastro sollen nach den aktuellen Plänen aber weiter nicht öffnen. 


03. März 2021, 09:02 CET, Aufmacher-Bild: KRiemer auf Pixabay, az