• Arabella München
  • Arabella 90er
  • Arabella 80er
  • Arabella 70er
  • Arabella Golden Oldies
  • Arabella Kult
  • Arabella Austropop
  • Arabella Weihnachten

Wohin mit dem Christbaum?

Unsere Tipps zur Entsorgung

Christbaum, Entsorgung

Weihnachten ist vorbei, und manch einer will seinen Christbaum schon wieder loswerden. Hier die Sammelstellen in München und Region.

Traditionellerweise steht der Baum in den bayerischen Weihnachtszimmern eigentlich bis Lichtmeß am 2. Februar:

Der 2. Februar ist traditionell der Tag, an dem die Tannenbäume aus den Kirchen geräumt und die Krippenfiguren verpackt werden. Es ist das letzte Fest in der Weihnachtszeit. Das Datum berechnet sich vom 25. Dezember her, denn zählt man vom 1. Weihnachtstag 40 Tage weiter, kommt man zum 2. Februar. 40 Tage sind in der jüdisch-christlichen Tradition ein Zeitmaß, dass sich in den 40 Tagen der Fastenzeit wiederfindet. Der biblische Bezug von Lichtmeß ist die alttestamentliche Vorschrift, daß Frauen sich 40 Tage nach der Geburt einer kultischen Reinigung unterziehen müssen. Da der Erstgeborene Gott geweiht war, wurde er im Tempel “dargestellt”. Der Name Lichtmeß (-messe) erklärt sich daraus, daß die Kerzen für das kommende Jahr geweiht wurden. Das Licht symbolisiert Christus. Die mit nach Hause genommene Kerze wurde beim Gebet wie auch bei Unwettern angezündet. Für Knechte und Mägde gab es einige Tage frei, da die Weihnachtszeit offiziell mit Lichtmeß endete und die Feldarbeit begann.
Quelle: www.kath.de

Doch bedingt durch Platzmangel und das Vertrocknen und Nadeln der Christbäume bieten verschiedene Stellen schon jetzt die Entsorgung an:


Im Stadtgebiet München:

Der AWM (Abfallwirtschaftsbetrieb München) bietet verschiedene kostenfreie Entsorgungsmöglichkeiten (Wertstoffhöfe und ausgewählte Schulen) an. Bitte denken Sie in jedem Fall daran, den Christbaum vollkommen abzuschmücken.

Hier können Sie alle Informationen (Abgabestellen und -zeiten) herunterladen:

  • Flyer “Wohin mit dem Christbaum? Der AWM hilft bei der richtigen Entsorgung”
  • Handzettel “Wohin mit dem Christbaum? Christbaumentsorgung an Münchner Wertstoffhöfen und Schulen”

Mehr Informationen und eine interaktive Karte, um Ihre nächste Entsorgungsmöglichkeit herauszufinden:
www.awm-muenchen.de/awm-aktuell/aktuelles-von-der-muellabfuhr/wohin-mit-dem-christbaum.html


In Ismaning:

Die Gemeinde Ismaning bietet ihren Bürgern auch dieses Jahr wieder die Möglichkeit, Christbäume umweltfreundlich zu entsorgen.

Stellen Sie bitte Ihre Christbäume am Montag, den 07. Januar 2019 in Ismaning und Fischerhäuser bis 7.00 Uhr auf dem Gehweg bereit. Denken Sie bitte daran, dass die Bäume den Verkehr nicht behindern dürfen und gut sichtbar sein sollen.

Entfernen Sie bitte Lametta und Baumschmuck. Die Christbäume werden gehäckselt und in der Hackschnitzelanlage des gemeindlichen Bauhofs umweltfreundlich verwertet.


In Haar:

Nach dem Fest ist vor der Christbaumsammlung…

Auch in diesem Jahr wird die Feuerwehr Haar wieder nach Weihnachten die ausgedienten Christbäume und Gestecke einsammeln, am Samstag, den 05.01.2018 stehen von 10:00 bis 13:00 Uhr zahlreiche Helfer der Feuerwehr Haar bereit und nehmen an 10 Sammelstellen die Bäume gegen eine Spende von 1 Euro entgegen.

Der Erlös kommt wieder der Jugendarbeit in der Feuerwehr Haar zu Gute. Es wird darum gebeten, die Bäume nicht schon vorher an den Sammelstellen abzulegen und nur abdekorierte Bäume (ohne Schmuck, Lametta usw.) abzugeben, da das Grünzeug  anschließend gehäckselt wird.


In Gilching:

Die Gilchinger Jugendfeuerwehr holt Ihren Christbaum gegen eine Gebühr von 5 Euro ab. Abholtermine sind möglich am 12. Januar sowie am 19. Januar 2018, jeweils zwischen 9 und 17 Uhr, eine Anmeldung hier ist erforderlich!

Die ausgedienten Christbäume können außerdem an folgenden Tagen auch an der Grüngutlagerfläche in der Herbststraße entsorgt werden:

Samstag, 12.01.2019 und 19.01.2019 in der Zeit von 09.00 bis 16.00 Uhr


    In Freising:

    Die Stadt Freising bietet wieder von Donnerstag, 27. Dezember 2018, bis einschließlich Samstag, 26. Januar 2019, eine kostenlose Christbaum-Annahme am Wertstoffhof, Parkstraße 19, an.

    Die Christbäume können zu den gewohnten Öffnungszeiten des Wertstoffhofs abgegeben werden, also dienstags von 13 bis 19 Uhr, mittwochs und donnerstags von 13 bis 18 Uhr, freitags von 8 bis 12 Uhr und von 13 bis 18 Uhr, samstags von 9 bis 13 Uhr. Wie immer montags, also auch am 31. Dezember 2018 (Silvester), ist der Wertstoffhof geschlossen.

    Im Zeitraum vom 07. bis 25. Januar 2019 nimmt auch die Kompostieranlage Entsorgungs- und Verwertungs GmbH Eggertshofen (Pellmeyer), Eggertshofen 1, Christbäume kostenfrei an: montags bis freitags von 8 bis 12 und von 13 bis 17 Uhr, samstags ist geschlossen.

    Achtung: Da die Christbäume kompostiert werden, ist es wichtig, dass sie an beiden Annahmestellen ohne jeglichen Christbaumschmuck und ohne Lametta abgeliefert werden!


    In Fürstenfeldbruck

    Christbäume können an allen großen Wertstoffhöfen des Landkreises Fürstenfeldbruck zu den üblichen Öffnungszeiten kostenlos abgegeben werden.

    Außerdem können Christbäume von Mittwoch, 2. Januar bis einschließlich Samstag,12. Januar 2019 jeweils Montag bis Freitag zwischen 8 und 18 Uhr sowie Samstag zwischen 8 und 12 Uhr an folgenden Gartenabfallsammelstellen angeliefert werden: Fürstenfeldbruck, Frühlingsstraße; Fürstenfeldbruck, Senserbergstraße; Fürstenfeldbruck, Tulpenstraße; Fürstenfeldbruck, Waldfriedhof; Germering, Schmiedstraße; Puchheim-Bahnhof, Zweigstraße; Puchheim-Ort, Feuerwehrhaus sowie Hattenhofen, Am Sportfeld.


    Unser Tipp aus der Redaktion:

    Wer seinen Weihnachtsbaum nicht einfach nur entsorgen möchte, sondern ihn noch nachhaltig nutzen will, für den haben wir ein paar Tipps!
    • Vor allem im Garten machen sich die Tannenzweige gut. Legt man sie auf den Boden, auf die Pflanze, oder Beete, sind sie ein super Frostschutz, und den können die Pflanzen im Winter gut gebrauchen. Außerdem zersetzen sich die Nadeln sehr schlecht weshalb sie den Boden auflockern.
    • Auch als Grabschmuck im Winter machen sich die Äste gut, praktisch weil sie keine extra Pflege brauchen.
    • Wenn Sie die Zweige häckseln können sie super als Kompost verwendet werden, dabei sollten Sie aber darauf achten, dass keine Schmuckreste oder Dekospray dranhängen.
    • Für die Vögel kann der Baum auch verwendet werden. Wenn Sie ihn auf den Balkon stellen, bietet er den Vögeln zum einen Schutz und zum anderen können Sie Meisenknödel dranhängen oder Vogelfutter direkt hineinstreuen. So hat die Weihnachtstanne eventuell noch bis Frühling einen Nutzen.

    01. Januar 2019, 15:00 CEST, az, Aufmacher-Christmas tree background of a fir tree, abies, uk