• Arabella München
  • Arabella Bayern
  • Arabella Hits & Schlager
  • Arabella Weihnachten
  • Arabella 80er
  • Arabella 90er
  • Arabella Golden Oldies
  • Arabella Austropop

Die Radio Arabella TOP 10 – Lifehacks fürs Radfahren

Zur Arbeit, ins Freibad oder die große Radtour: Sommerzeit ist Fahrradzeit! Wir haben 10 Tipps für Sie, wie das Radfahren noch mehr Spaß macht.

Fahrradkauf, Fahrrad, frühlingsfit, ADFC

Luftige Sommerkleider tragen und damit trotzdem ohne „Marilyn-Monroe-Effekt“ in der Arbeit ankommen, eine perfekt gepflegte Kette ohne teure Mittelchen und wie Sie trotz plötzlichem Wolkenbruch trocken bleiben – das sind unsere TOP 10 Lifehacks zum Fahrradfahren!

Kette reinigen – blitzschnell!

Eine Do-It-Yourself-Kettenbürste können Sie ganz einfach selbst herstellen: Kleben Sie dazu zwei Zahnbürsten so zusammen, dass sich die Bürstenköpfe einander berühren. Ganz einfach und schnell haben Sie das perfekte Werkzeug, um die Fahrradkette von hartnäckigem Schmutz zu befreien!

Fahrradkette – wie neu!

Wir bleiben bei der Fahrradkette: Hat diese zu sehr Rost angesetzt, hilft es, sie für zwei bis drei Stunden in Zitronensäure einzulegen – danach kann sie mit einem Kettenöl frisch geölt werden und ist wie neu! 

Notfall-Regenponcho

Das Wetter kann manchmal unberechenbar sein. Wer keine Regenkleidung besitzt, kann sich ganz einfach mit einem großen Müllsack mit Löchern für den Kopf und die Arme  behelfen. Das ist zwar nicht die stilsicherste Möglichkeit, erfüllt aber seinen Zweck – und bei einem plötzlichen Wolkenbruch ist ja ohnehin jeder damit beschäftigt, selbst trocken zu bleiben.

Fahrradfahren mit Rock

Für viele Frauen ein leidiges Thema: Einerseits locken die luftigen Sommerkleider im Schrank, andererseits ist das Wetter ideal zum Radfahren. Einen Rock auf dem Rock tragen geht aber trotzdem – ganz ohne Verrutschen und Verwehen: Dazu einfach die hintere Seite des Rocks auf die vordere legen, eine Münze dazwischen klemmen und mit einem Haargummi fixieren. So haben Sie ganz einfach einen „Hosenrock“, mit dem Sie unbeschwert Radeln können!

Grüner Pfeil, Radfahrer, Flex-Parken, Parken, Parkrevolution, Parkplatz

Einfaches Radschloss

Total praktisch und sicher: Ein Vorhängeschloss passt in jede Tasche und bietet, wenn es an der Bremsscheibe des Fahrrads befestigt wird, einen provisorischen Diebstahlschutz. Wer Angst hat, das Fahrrad könnte weggetragen werden, sollte es trotzdem zusätzlich noch anschließen.

DIY-Satteltaschen

Mithilfe zweier Karabiner lassen sich im Handumdrehen die Akten- oder Umhängetasche zu einer Satteltasche umfunktionieren: Dazu an jeder Seite jeweils einen Karabiner in die Öse, in der auch der Umhängegurt der Tasche befestigt ist, einklinken und am Gepäckträger befestigen.

Schutzblech – selbstgemacht!

Fahrradfahren ohne Schutzblech bei Regen ist kein Spaß. Abhilfe schaffen kann eine leere Plastikflasche: Halbiert und über dem Vorderhaus- oder Hinterrad befestigt schützt diese vor Regen- oder Schlammspritzern!

Sicherer Schutz für den Drahtesel

Gerade, wer ein hochpreisiges Rad besitzt, hat oft dazu ein passendes Bügelschloss. So sicher die schweren Metallschlösser auch sein mögen, ein Manko haben Sie: Nicht selten verkratzen diese den Lack des Fahrrads. Abhilfe kann ein alter Gartenschlauch schaffen, der einfach über das Metall des Bügelschlosses geschoben wird – und so den Lack vor hässlichen Kratzern schützt.

Nostalgie pur! 

Ein beliebter Trick aus den 70ern und großer Spaß für die Kleinen: An die Speichen des Hinterrades geklebte Spielkarten lassen das Fahrrad zu einem brummenden Motorrrad werden – zumindest akustisch!

Damit es immer gut rollt…

Heimwerker schwören auf das vielseitige Kriechöl, das auch unter dem Namen WD40 bekannt ist. Allerdings: Zum Schmieren der Fahrradkette sollten Sie das Öl nicht benutzen. Auch Haushaltstipps wie etwa Kokosöl oder Vaseline sind nicht zum Schmieren der Kette geeignet – benutzen Sie hierfür lieber ein spezielles Schmieröl.


24. Juni 2020, 14:11 CEST, az