• Arabella München
  • Arabella 90er
  • Arabella 80er
  • Arabella 70er
  • Arabella Golden Oldies
  • Arabella Kult
  • Arabella Austropop
  • Arabella Weihnachten
Tage   Stunden   Minuten   Sekunden

Durchbruch für ein Isarflussbad in München?

Verein Isarlust: Ist das der Durchbruch in der Diskussion um ein Isarflussbad in München?

Der Verein Isarlust hat einen offenen Brief an die Stadtratsfraktionen geschrieben – der Inhalt ist ein schwimmendes Isarflussbad zwischen der Reichenbachbrücke im Süden und der Ludwigsbrücke im Norden.

Wie soll das schwimmende Bad funktionieren?

Wie in der Grafik oben schon zu erahnen, sollen dreieckige Flöße aus Holz in den Isarkanal direkt am Deutschen Museum gesetzt werden.

“Geplant ist dabei zunächst eine Einstiegs- und eine Ausstiegsinsel”
Benjamin David, Isarlust e.V.

Was sind die Vorteile?

Im Vergleich zu einem fest verbauten Bad hat die schwimmende Version laut Verein viele Vorteile.

  • KOSTEN: Das schwimmende Flussbad mit zwei Flößen zum Start würde rund 1,2 Millionen Euro kosten – exklusive Kosten für Gutachten oder Betrieb zum Beispiel. Die bisherigen Lösungen, in denen das Bad fest in der Isar verbaut ist, würden zwischen 16 und 36 Millionen Euro kosten.
  • UNKOMPLIZIERT: Die Flöße können das ganze Jahr in der Isar bleiben, auch bei Hochwasser. Sie gehen des Wasserstand einfach mit.
  • FLEXIBILITÄT: Das Flussbad kann bei hoher Nachfrage jederzeit unkompliziert ausgebaut werden. Bei Baustellen im anvisierten Bereich kann das Bad unkompliziert umziehen.

Wie geht’s weiter?

Das Thema ist in drei Wochen (26.06.) im Stadtrat.

Der Verein wünscht sich, dass der Stadtrat die Variante “fester Einbau” verwirft. Das Referat für Gesundheit und Umwelt soll einen Haushaltsansatz für eine vertiefte Untersuchung zur schwimmenden Lösung in die Wege leiten.

Damit könnten sich die drei Beteiligten “Ideengeber” (der Verein Isarlust e.V., der Wasserbauingenieur Johannes Titze, der größte Münchner Breitensportverein MTV München von 1879 e.V.) offiziell zu einer Projektgruppe zusammenschließen.


04. Juni 2019, 06:47 CEST, Visualisierung: Wasserbauingenieur Johannes Titze , Aufmacher-Visualisierung schwimmendes Isarflussbad/Wasserbauingenieur Johannes Titze, News