• Arabella München
  • Arabella Bayern
  • Arabella 80er
  • Arabella 90er
  • Arabella Classic Rock
  • Arabella Hits & Schlager
  • Arabella Golden Oldies
  • Arabella Weihnachten

Filmreife Verfolgungsjagd: Polizei stoppt 16-jährigen Raser

Szenen wie in einem Film haben sich am Freitagabend auf der Landsberger Straße abgespielt: Ein Minderjähriger flüchtet im Auto eines Familienangehörigen vor der Polizei. Über 10 Streifen stoppen den Jugendlichen nach einer riskanten Verfolgungsjagd.

Es hätte böse enden können: Der 16-jährige Münchner ist am Freitagabend zusammen mit zwei Freunden viel zu schnell durch Laim gefahren – in einem Ford, der einem Familienangehörigen gehören soll. Dadurch wurde eine Polizeistreife auf die Jugendlichen aufmerksam und wollte die drei anhalten.

Anstelle anzuhalten raste der minderjährige Fahrer durch die Innenstadt

Doch: Daraufhin beschleunigte der 16-Jährige noch einmal und raste über mehrere rote Ampeln. Dabei kam es zu mehreren Beinaheunfällen. Über zehn Streifen waren nötig um den Ford zu stoppen.

Filmreifes Ende der Verfolgungsjagd

Als er in der Paul-Heyse-Unterführung in den Gegenverkehr geraten ist, musste der 16-jährige anhalten. Die Polizisten näherten sich dem Fahrzeug – teilweise mit gezogener Dienstwaffe und fesselten die drei Insassen. Dabei stellten sie fest, dass es sich bei allen dreien um minderjährige Jugendliche aus München handelte – zwei 16-Jährige und ein 12-Jähriger. Die drei wurden ihren Eltern übergeben, das Auto wurde abgeschleppt.

Der 16-jährige Fahrer hat jetzt eine Anzeige am Hals – wegen eines verbotenen Kraftfahrzeugrennens, einer Gefährdung des Straßenverkehrs und eines Fahrens ohne Fahrerlaubnis.


16. Mai 2021, 15:06 CEST, Aufmacher-Bild: Carsten Rehder, az