• Arabella München
  • Arabella 90er
  • Arabella 80er
  • Arabella 70er
  • Arabella Golden Oldies
  • Arabella Kult
  • Arabella Austropop
  • Arabella Weihnachten

GreenTalk-Podcast: So geht verpackungsfreies Einkaufen in München

Sie haben immer darauf gewartet, dass jemand einen plastikfreien Supermarkt in München eröffnet – bis sie es einfach selbst gemacht haben. In unserem GreenTalk haben wir mit Hannah Sartin gesprochen, in deren Laden man Müsli, Reis oder Mehl ohne Verpackung kaufen kann.

Ohne-Laden GreenTalk

2016 hat sie gemeinsam mit ihrem Mann und einem weiteren Geschäftspartner den ersten verpackungsfreien Supermarkt in München gegründet: Den OHNE-Laden in der Maxvorstadt. Sehr erfolgreich, denn inzwischen gibt es sogar eine zweite Filiale in Haidhausen.

Ohne-Laden GreenTalk

Wenn man in den Laden kommt, fallen zuerst die großen Glasbehältnisse auf in denen Nüsse, Pasta oder Mehl lagern. Als Kunde bringt man einfach von zuhause Stoffbeutel oder Tupperware-Behältnisse mit und füllt so viel ab, wie man möchte. An der Kasse wird dann gewogen.

Sartin achtet beim Einkauf darauf, dass die Ware möglichst gänzlich unverpackt geliefert wird – außerdem ist die Ware im Idealfall aus regionalem und biologischem Anbau. „Manche Kunden denken tatsächlich, dass wir die Haferflocken einfach aus der Verpackung in unsere Behältnisse umfüllen, das stimmt natürlich nicht! Wir sind zu 92 Prozent in der Anlieferung unserer Lebensmittel plastikfrei!“

Ohne-Laden GreenTalk

Welche Tipps Sartin fürs verpackungsfreie Einkaufen hat, was das am meisten verkaufte Produkt im OHNE-Supermarkt ist und wie sie ihren Kindern das plastikfreie Leben nahe bringt, hört ihr im GreenTalk mit Arabella-Redakteurin Antonia Hilpert:

Arabella-GreenTalk: So geht verpackungsfreies Einkaufen


11. Februar 2020, 00:00 CET, Aufmacher-Bild: Adobe Stock / js-photo, az