• Arabella München
  • Arabella Bayern
  • Arabella 80er
  • Arabella 90er
  • Arabella Classic Rock
  • Arabella Hits & Schlager
  • Arabella Golden Oldies
  • Arabella Weihnachten

Impfnachweis übers Handy: Der digitale Impfpass!

Der geplante digitale Corona-Impfpass in Deutschland soll heute an den Start gehen. So soll der Nachweis über die Impfung für Geimpfte einfacher werden.

Die Impfung kann dann einfach per Smartphone nachgewiesen werden, ohne dass immer das gelbe Impfheftchen mitgeführt werden muss.

Impfnachweis übers Handy

Im Laufe des Tages soll die neue CovPass-App in den App Stores verfügbar werden.  Der digitale Impfnachweis wird dann über einen QR-Code eingelesen. Auch die neue Version der Corona-Warn-App oder die Luca-App kann dazu genutzt werden.

Den Code gibt’s im Impfzentrum, beim Arzt oder ab 14. Juni auch in den Apotheken. Welche Apotheken einen Impf-Nachweis ausstellen, finden Sie hier.

Zuerst sollen in den Impfzentren digitale Impfnachweise für diejenigen erzeugt werden, die sich dort Erst- oder Zweitdosen verabreichen ließen. Das Nachtragen von bereits erfolgten und analog dokumentierten Impfungen – zum Beispiel im gelben Impfbuch – erfolgt dann in einem zweiten Schritt. 

Um einfacher an den Code zu gelangen, sollte der Zugang im bayerischen Impfportal BayIMCO nicht gelöscht werden. Für alle vollständig im Impfzentrum geimpften Personen, die ihren Account bereits gelöscht haben, arbeitet das bayerische Gesundheitsministerium bereits an einer Lösung.

Einfacher in den Urlaub fahren

Mit dem „Impfnachweis in der Hosentasche“ sollen Geimpfte es leichter haben, die Impfung nachzuweisen und damit zum Beispiel leichter reisen zu können. Pflicht ist die Nutzung der App allerdings nicht – wer sich damit leichter tut, kann nach wie vor den gelben Impfpass mit sich führen.

„Die Nutzung des digitalen Impfnachweises ist und bleibt freiwillig. Niemand muss sich digital ausweisen, es ist lediglich ein Angebot. Auch der gelbe Impfpass bleibt natürlich gültig.

Gesundheitsminister Klaus Holetschek


10. Juni 2021, 07:59 CEST, Aufmacher-Bild: Markus Winkler on Unsplash, az