• Arabella München
  • Arabella Bayern
  • Arabella 70er
  • Arabella 80er
  • Arabella 90er
  • Arabella Hits & Schlager
  • Arabella Classic Rock
  • Arabella Golden Oldies
  • Arabella Latino
  • Arabella Weihnachten

Corona-Impfaktionen in München und der Region

Personen ab 12 Jahren haben auch in dieser Woche wieder die Möglichkeit, sich bei den Impfaktionen im Münchner Stadtgebiet impfen zu lassen. Zu diesen Sonderimpfungs-Angeboten können Sie sogar ohne Termin!

Wo ist Impfen in München ohne Termin möglich?

Aktionen:

In der St. Markuskirche in der Gabelsbergerstraße 6 finden vom 29.01. bis 31.01., jeweils von 11:00 bis 17:00 Uhr Impfungen ohne Voranmeldungen statt. Der Eingang ist links an der Kirche über das Pfarrbüro. Verimpft wird BionTech und Moderna und es sind Erst-, Zweit- und Boosterimpfungen möglich.

Dauerhaft:

  • Café Kosmos, Dachauer Str. 7, 80335 München
    Hier gehts zur Terminbuchung
  • Paulaner am Nockherberg, Hochstraße 77, 81541 München
    Hier gehts zur Terminbuchung

Wo ist impfen in der Region möglich?

Samstag, 22.01.

  • Jochen-Schweizer-Arena, Ludwig-Bölkow-Allee1, 82024 Taufkirchen, von 10 bis 15 Uhr, per Drive-In

Montag, 24.01.

  • Jochen-Schweizer-Arena, Ludwig-Bölkow-Allee1, 82024 Taufkirchen, von 10 bis 17 Uhr, per Drive-In

Dienstag, 25.01.

  • Jochen-Schweizer-Arena, Ludwig-Bölkow-Allee1, 82024 Taufkirchen, von 10 bis 15 Uhr, per Drive-In

Freitag, 28.01.

  • Jochen-Schweizer-Arena, Ludwig-Bölkow-Allee1, 82024 Taufkirchen, von 10 bis 15 Uhr, per Drive-In

Samstag. 05.02.

  • Bürgerhaus in Grünwald, nur für Kinder zwischen 5 und 11 Jahren, von 10 bis 14 Uhr. Termine gibt’s vorab unter 089/641 62 152, wer ohne Termin kommt, muss mit Wartezeiten rechnen
  • Wildmooshalle in Gröbenzell, ab 12 Jahren, mit Biontech, Moderna und Johnson&Johnson

Samstag, 19.02.

  • Stadthalle Grafing, von 10 bis 14 Uhr, egal ob erst-, zweit-, oder Booster-Impfung, mit Biontech (U30) und Moderna

Eine vorherige Registrierung in BayIMCO (www.impfzentren.bayern) ist erwünscht, um den Ablauf vor Ort zu beschleunigen, aber keine zwingende Voraussetzung

Wo befinden sich die festen Impfstationen in München?

In München gibt es vier dauerhafte Impfstationen, für die ab dem 16. November eine Terminvereinbarung unter www.impfzentren.bayern notwendig ist.

Diese befinden sich:

  • auf dem Marienplatz
  • in der Neuen Messe im Stadtteil Riem
  • auf der Theresienwiese
  • in den Pasing Arcaden

Update 6.12.: Neue Impftermin-Vereinbarungen

Das Impfzentrum Riem hat ab dieser Woche auch am Donnerstag und Freitag wieder geöffnet, außerdem wird die Öffnungszeit der Impfaußenstelle am Marienplatz (im ehemaligen Sport Münzinger) dann um zwei Stunden bis 19.45 Uhr verlängert. Damit sind jetzt auch wieder neue Terminvereinbarungen im BayIMCO-Impfportal unter www.impfzentren.bayern möglich, die entsprechenden Termine werden nach und nach freigeschaltet.

Im Impfzentrum Riem selbst sind nach wie vor auch Impfungen ohne vorherige Terminvereinbarung möglich. Mit der Ausweitung der Öffnungszeiten steigt die Kapazität des Impfzentrums Riem inklusive aller Außenstellen und mobilen Impfaktionen wieder auf bis zu 30.000 Impfungen pro Woche.

+++

Werden auch Zweitimpfungen durchgeführt?

Auch Zweitimpfungen werden durchgeführt, sofern der Mindestabstand zur Erstimpfung gewahrt bleibt:

  • BioNTech 3 Wochen
  • Moderna 4 Wochen
  • AstraZeneca-Kreuzimpfung mit BioNTech 4 Wochen

Wichtig dabei ist, dass ein Nachweis über die erfolgte Erstimpfung (gelber Impfpass oder Impfbescheinigung) vorhanden ist.

Werden auch Booster-Impfungen verabreicht?

Die Landeshauptstadt München bietet im Impfzentrum Riem und den Impfaußenstellen sowie bei Aktionen der mobilen Impfteams im Stadtgebiet Booster-Impfungen für diese Personen ab 18 an:

Personen, deren Zweitimpfung vor mindestens 5 Monaten stattgefunden hat (nach individueller Aufklärung im Rahmen eines Arzt-Patienten-Gesprächs vor Ort)

Personen mit starker Immundefizienz (dritte Impfstoffdosis bereits ab 4 Wochen nach der Zweitimpfung)

Personen, die mit dem Impfstoff von Johnson & Johnson geimpft wurden (Auffrischimpfung bereits ab 4 Wochen nach der (Erst-)Impfung)

Die Auffrischimpfung erfolgt immer mit einem mRNA-Impfstoff (BioNTech oder Moderna), unabhängig davon, welcher Impfstoff für die erste Impfserie verwendet wurde. Erforderlich ist ein Nachweis über die bereits erfolgten Impfungen (gelber Impfpass oder Impfbescheinigung).

Bürgerinnen und Bürger haben zudem natürlich jederzeit die Möglichkeit, sich für eine Auffrischimpfung an ihre Hausärztin bzw. ihren Hausarzt zu wenden.

Die Ständige Impfkommission (STIKO) empfiehlt allen Personen ab 18 Jahren die COVID-19-Auffrischimpfung, bevorzugt Personen mit Immundefizienz, Personen im Alter von 70 Jahren oder älter, Bewohnerinnen und Bewohner sowie Betreute in Einrichtungen der Pflege für alte Menschen sowie Personal in medizinischen und pflegerischen Einrichtungen. Auch bisher Nicht-Geimpfte sollen vordringlich geimpft werden.

Wer kann sich impfen lassen?

Auch Menschen, die nicht ihren Erstwohnsitz in München haben, können sich impfen lassen. Zur Impfung ist ein gültiges Ausweisdokument mitzubringen (Personalausweis oder Reisepass) sowie, falls vorhanden, der gelbe Impfpass.


20. Januar 2022, 15:30 CET, Aufmacher-Bild: Sven Hoppe, ls

Alle Nachrichten auf RadioArabella.de

Radio Arabella live hören