• Arabella München
  • Arabella 90er
  • Arabella 80er
  • Arabella 70er
  • Arabella Golden Oldies
  • Arabella Kult
  • Arabella Austropop
  • Arabella Weihnachten

Nach schlimmem Radl-Unfall: Polizei veröffentlicht Fahndungsfotos

Am Sonntag, 17. Mai 2020, hat es in der Au einen tödlichen Radl-Unfall gegeben - zwei Fahrer sind zusammengestoßen, einer ist gestürzt und an seinen Verletzungen gestorben, der andere ist geflüchtet.

Tutzing

Das Wochenende vom 16. und 17. Mai wurde von einem schlimmen Unfall in der Au überschattet. Dort sind Sonntagabend gegen 18:30 Uhr zwei Radlfahrer zusammengestoßen. Einer der beiden stürzte auf die Fahrbahn und starb an seinen schweren Kopfverletzungen.

Mit diesem Plakat fahndet die Polizei nach dem Radfahrer

Bild: Polizei München

Ein Unfallfahrer ist geflüchtet

Der andere beteiligte Radlfahrer ist nach dem Sturz  wieder aufgestanden und laut Polizei geflüchtet.

Die Polizei sucht dringend Zeugen, die in diesem Zusammenhang am Abend des 17. Mai in der Hochstraße, Richtung Rablstraße (Teilbereich der Rosenheimer Straße – Stadtteil Au) etwas gesehen haben.

Wer kennt diesen Mann?

Im Rahmen der Ermittlungen sind über 40 Hinweise eingegangen – mittlerweile hat die Polizei mehrere Fahndungsfotos des flüchtigen Mannes veröffentlicht. Außerdem wurde vom Bayerischen Landeskriminalamt eine Belohnung von 2.000 Euro für Hinweise ausgesetzt.

Bild: Polizei München

Bild: Polizei München

Bild: Polizei München

Bild: Polizei München // Draufklicken zum Vergrößern

Der Mann wird folgendermaßen beschrieben:

Männlich, ca. 170 – 180 cm groß, 40 – 50 Jahre alt, stämmige Figur, breite Gesichtsform, graumelierte Haare; mittelblaue kurze Hose, azurblaues Shirt oder Weste und schwarzen Längseinsätzen seitlich, weiße kurze Ärmel, braune Schuhe, bräunlicher Rucksack mit weißem Griff am oberen Ende

Beschreibung des Fahrrades

Mountain-Bike (kein E-Bike), schwarz, mit weißen Applikationen am unteren Ende der Gabel und hinteren Ende der Kettenstrebe, mit schwarzer Gepäcktasche am Lenker, Vorderrad mit kurzem Steckschutzblech

Personen, die sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich mit dem Unfallkommando, Tegernseer Landstraße 210, 81549 München, Tel.: 089/6216-3322 oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.


27. Mai 2020, 14:50 CEST, Aufmacher-Am Hemd eines Polizisten ist das Abzeichen der bayerischen Polizei aufgenäht. Foto: A.Weigel/Archiv, News