• Arabella München
  • Arabella 90er
  • Arabella 80er
  • Arabella 70er
  • Arabella Golden Oldies
  • Arabella Kult
  • Arabella Austropop
  • Arabella Weihnachten

Breno-Prozess: Profi übergab drei Feuerzeuge an Sanitäter

Mit der Vernehmung eines Polizeibeamten ist der Münchner Prozess gegen Fußball-Profi Breno wegen schwerer Brandstiftung fortgesetzt worden.

25.06.2012, 12:27 Uhr

Der Abwehrspieler habe in der Brandnacht Sanitäterinnen drei Feuerzeuge übergeben – mit der Aufforderung "weg, weg", erklärte der Polizist am Montag vor der 12. Strafkammer des Landgerichts München I. Eines der drei Feuerzeuge sei stark verrußt gewesen.

Der langjährige Profi des deutschen Fußball-Rekordmeisters FC Bayern München muss sich vor dem Gericht wegen schwerer Brandstiftung verantworten. Laut Anklage soll der Brasilianer, der mit vollem Namen Breno Vinicius Borges heißt, im vergangenen September die von ihm angemietete Villa im Münchner Nobel-Vorort Grünwald vorsätzlich angezündet haben.

"Es war für mich nicht auszuschließen, dass Herr Borges in irgendeiner Form an diesem Brand beteiligt ist", sagte der Polizeibeamte am fünften Verhandlungstag weiter. Breno habe sichtbare Wunden gehabt und sei "am ganzen Körper verrußt" gewesen. Mit einem Tuch habe er sich die Hände abgewischt. "Das Tuch war pechschwarz."

dpa-infocom / ak