Keine Angst vorm Zwischenzeugnis!

Am Freitag gibt es in Bayern Zwischenzeugnisse - oftmals Anlass für die Schüler und ihre Eltern, sich Hilfe bei der zentralen Schulberatung zu holen.

Zwischenzeugnis, Schulberatung

Am Freitag, den 17. Februar 2017, erhalten die bayerischen Schülerinnen und Schüler ihr Zwischenzeugnis. An manchen Schulen wurden allerdings bereits drei Wochen vorher schriftliche Informationen über das jeweilige Notenbild herausgegeben, die sog. Zwischenberichte. In der Eingangsphase der Grundschule gibt es statt dem Zeugnis die Lernentwicklungsgespräche mit dem Kind und seinen Eltern.

Freude oder Enttäuschung über das Zwischenzeugnis?

Häufig werden Zeugnisse von den Kindern und Jugendlichen mit großer Spannung erwartet. Leistungsstarke Schüler/-innen hoffen auf die schriftliche Bestätigung ihrer Tüchtigkeit, nicht so erfolgreiche Schüler/-innen hingegen hoffen, noch eine „Gnaden- 4“ zu bekommen.

Freude und Enttäuschung liegen dicht beinander. Die Messlatte dafür ist die eigene Erwartung. So kann im Einzelfall die Freude über die Note 2 geringer sein als die Erleichterung über die Note 4.

Eltern, die mit ihren Kindern das Zwischenzeugnis betrachten, sollten bedenken, dass jede Anstrengung es wert ist, gelobt zu werden. Ein Kind oder Jugendlicher strengt sich umso mehr an, je mehr die Anstrengung als wirksam erlebt wird und zu einer Ver- besserung führt.

Unterstützung auf dem Weg zum Ziel, Hilfe bei der Orientierung im Schulsystem und differenzierte Informationen zum Lernen und zur Schullaufbahn erhalten Schüler/- innen und Eltern durch die Lehrkräfte und Beratungslehrkräfte und Schulpsychologen/- innen an den Schulen sowie durch die Mitarbeiter/-innen der Staatlichen Schulberatung.

Termine für den Telefonservice zum Zwischenzeugnis an den Staatlichen Schulberatungsstellen München Stadt, Oberbayern-Ost und Oberbayern-West:

Donnerstag, 16. Februar und Freitag, 17. Februar 2017 sowie Montag, 20. Februar und Dienstag, 21. Februar 2017

Die Telefonberatung ist jeweils von 9 bis 16 Uhr unter folgenden Telefonnummern erreichbar:

  • 089/ 5589989-60 für München (Stadt und Landkreis)
  • 089/ 98 29 55 – 110 für Oberbayern-Ost
  • 089/ 5589924-10 für Oberbayern-West

Bayernweite Informationen auch im Internet unter: www.schulberatung.bayern.de


Wie arbeitet die Schulberatung?

Die Beratungen werden von ausgebildeten Beratern, die zugleich erfahrene Lehrkräfte der jeweiligen Schulart sind, durchgeführt. Ihre Hilfen sind deshalb praxisnah. Die Mitarbeiter/innen der Schulberatungsstellen sind unvoreingenommen, verschwiegen, zuverlässig und geduldig. Sie nehmen sich Zeit für die Ratsuchenden.

Aufgrund ihrer zusätzlichen Ausbildung arbeiten die Beratungsfachkräfte einfühlsam, partnerschaftlich, gründlich, transparent und professionell.

Im Interesse der Kinder und Jugendlichen suchen und nützen sie alle verfügbaren Möglichkeiten im Schulsystem.

17. Februar 2017, 09:01 CET, uk