Mittersendling: Unbekannter spricht Schülerin an und küsst sie

An der Kreuzung Lindenschmitstraße Ecke Plinganserstraße wurde ein 11-jähriges Mädchen von einem unbekannten Mann angesprochen.

Blaulicht. Autobahn, A93, Sprengstoff

Am Mittwoch, 06.02.2019, gegen 16.20 Uhr, befand sich eine 11-jährige Schülerin aus München auf dem Nachhauseweg von der Schule. An der Kreuzung Lindenschmitstraße Ecke Plinganserstraße wurde sie von einem unbekannten Mann angesprochen.

Zunächst erkundigte sich dieser nach den schulischen Leistungen des Mädchens und stellte ihr eine Rechenaufgabe, die sie lösen konnte. Anschließend gab er ihr auf die Wange sowie auf den Mund einen Kuss.

Die Schülerin vertraute sich zuhause ihrer Mutter an und berichtete von dem Vorfall. Diese verständigte die Polizei.

Das Kommissariat 15 (Sexualdelikte) hat die Ermittlungen aufgenommen.

Der Täter wird wie folgt beschrieben:

Männlich, ca. 60 Jahre alt,
dickliche Figur,
Schneidezähne fehlen,
ungepflegtes Erscheinungsbild, vermutlich Raucher,
bekleidet mit brauner Jacke mit Flecken, trug eine Mütze.

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.


07. Februar 2019, 13:45 CET, Polizeipräsidium München, ak