München: Polizei stoppt illegales Autorennen

Zwei Raser, die sich ein illegales Autorennen im Stadtgebiet lieferten, haben Polizisten in München gestoppt.

Polizei stoppt illegales Autorennen

Mit Geschwindigkeiten von bis zu 120 Stundenkilometern hatten eine 19-Jährige und ein 27-Jähriger andere Autofahrer überholt, wie die Ermittler am Montag mitteilten. Als die Polizei die beiden am frühen Sonntagmorgen schließlich anhielt, stellte sich heraus, dass sowohl die 19-Jährige als auch der 27-Jährige alkoholisiert waren. Der Mann stand zudem unter Drogeneinfluss.

In einem der Fahrzeuge wurden neben einer geringen Menge Marihuana auch Sturmmasken, Perücken und Schlagstöcke aufgefunden. Was es damit auf sich hatte, wollten die Beamten ermitteln. Beide Fahrzeuge wurden sichergestellt.


23. April 2018, 16:56 CEST, ms