• Arabella München
  • Arabella 90er
  • Arabella 80er
  • Arabella 70er
  • Arabella Golden Oldies
  • Arabella Kult
  • Arabella Austropop
  • Arabella Weihnachten

Ozapft is! Münchner Wirte laden zur „WirtshausWiesn“

Das Oktoberfest ist abgesagt - trotzdem heißt es in München am 19. September: «O'zapft is».

Oktoberfest, Wiesn

In vielen Wirtshäusern werden zum ursprünglich geplanten Wiesnstart Bierfässer angestochen. „WirthausWiesn“ heißt die Alternative zum coronabedingt geplatzten weltgrößten Volksfest, mit dem Wiesn- und Innenstadtwirte bis zum 4. Oktober Wiesnstimmung schaffen wollen.

«Für uns ist die Wiesn kein Ort und keine Veranstaltung. Die Wiesn ist ein tiefes, in uns verankertes Lebensgefühl», sagte der Sprecher der Innenstadtwirte, Gregor Lemke, am Montag. «Wir wollen ein positives Signal setzen.» Die Botschaft: «Habt’s wieder Vertrauen, zieht’s die Tracht an – dann werden wir alle zusammen Spaß haben.»

Mehr als 50 Wirtshäuser wollen sich beteiligen – Hendl, Haxn, originales Wiesnbier und teils Livemusik traditioneller Wiesnkapellen sollen für «16 schöne Tage» sorgen. «Wir wollen, dass die Menschen Freude entwickeln an dieser Zeit und zum Feiern in die Stadt kommen», sagte der Sprecher der Wiesnwirte, Peter Inselkammer. Rund sechs Millionen Gäste kommen sonst zur Wiesn, zwei Drittel aus Bayern.

Originales Wiesnbier wird fließen. Die Münchner Brauereien haben es trotz der Absage gebraut – die Menge wird reichen, wie der Vize-Vorsitzende des Vereins der Münchner Brauereien, Bernhard Klier, versichert. Auch den traditionellen Oktoberfest-Maßkrug gibt es – situationsbedingt als «Koa Wiesn»-Krug beworben.


Der Weg in die Stadt lohnt sich auf jeden Fall

Ab einem Einkaufswert von 50 Euro gibt es für die, die in Tracht kommen – oder sich eine Tracht an diesem Samstag kaufen – in einem der teilnehmenden Geschäfte (zu erkennen an den OZAPFT-IS-Beachflags) zu ihrem Einkauf einen Gutschein* für eine Halbe Bier bei den Innenstadtwirten dazu.

Wiesn-feeling einmal anders – sympathisch, gemütlich, herzlich

WirtshausWiesn

Die Getränkegutscheine können bis zum 4.10.2020, dem Ende der heuer ausgefallenen Wiesn, bei den teilnehmenden Innenstadtwirten eingelöst werden. Genießen Sie die Münchner Innenstadt, staunen, bummeln, shoppen Sie und lassen Sie es sich bei einer Halben gratis und den vielfältigen Schmankerl der Gastronomen gutgehen.

*solange der Vorrat reicht / Gutschein gültig für Bier oder Wasser

WirtshausWiesn mit historischem Vorbild

Die «WirtshausWiesn» knüpfe an den Ursprünge der Wiesn an, erläutert Lemke. Ganz München feierte, als 1810 Kronprinz Ludwig, der spätere König Ludwig I., Prinzessin Therese von Sachsen-Hildburghausen heiratete. Aus Platzgründen zog man auf die Theresienwiese. Aber: «Dort gab es keine Infrastruktur, keine Verköstigung.» Deshalb habe der König seine Untertanen fünf Tage lang in die Wirtshäuser der Stadt eingeladen – vielleicht auch eine Idee für «König Markus».

Schon seit Ende Juli kreisen Auf mehreren Plätzen Karussells. Es gibt Schießbuden, Trachtenstände, Zuckerwatte und Lebkuchenherzen, Kultur und Sport, Konzerte, Kabarett. Ein Riesenrad steht am Königsplatz, ein 90 Meter hohes Kettenkarussell am Olympiagelände. Dieser «Sommer in der Stadt» soll Schausteller, Marktkaufleute und Kulturschaffende in der Krise unterstützen und Daheimgebliebenen Abwechslung bieten.

Auf der Theresienwiese, wo sonst um die Zeit Zelte und Fahrgeschäfte aufgebaut werden, stehen keine Karussells, nur ein paar Buden. «Wir wollen dort keine Wiesn durch die Hintertür», sagt Wiesnchef und Wirtschaftsreferent Clemens Baumgärtner (CSU). Die Sorge vor unkontrollierten Partys als Infektionsquellen ist groß. Auch wenn auf öffentlichen Plätzen ein Alkoholverbot debattiert wird, gebe es aber bei der «WirthausWiesn» keine Sorgen. «In den Gaststätten haften die Wirte dafür, dass die Sicherheitsregeln beachtet werden.»

Wiesnwirte-Vize Christian Schottenhamel betont: «Wir wollen kein Remmidemmi.» Kapellen werden in kleinerer Besetzung ruhigere Musik spielen. Trotz allem: «Ich werde die Wiesn ganz schrecklich vermissen.» Baumgärtner setzt auf das nächste Jahr. Vorausgesetzt es gebe einen Impfstoff, sagt er voraus: «Die Wiesn 2021 wird stattfinden.»


07. September 2020, 15:44 CEST, dpa-infocom, Aufmacher-Bild: Lino Mirgeler / Archiv, ms