• Arabella München
  • Arabella 90er
  • Arabella 80er
  • Arabella 70er
  • Arabella Golden Oldies
  • Arabella Kult
  • Arabella Austropop
  • Arabella Weihnachten

Meridian: 600 Reisende sitzen stundenlang im Zug fest

Ein Meridian ist am Sonntagabend auf der Fahrt von Salzburg nach München bei Bad Endorf liegengeblieben, weil die Fahrzeugsteuerung ausgefallen ist. Das war gegen 18:20 Uhr.

Meridian Zug

Den Meridian abschleppen – Fehlanzeige!

Zunächst wollte das Nortfallmanagement der Bayerischen Oberlandbahn GmbH den defekten Zug abschleppen. Diese Maßnahme musste dann aber abgebrochen werden, weil der liegengebliebene Zug nicht schleppfertig gemacht werden konnte.

Rund 600 Fahrgäste wurden evakuiert

Also wurde beschlossen, Reisende zu evakuieren! Gegen 20:45 Uhr hielt ein zweiter Zug, der ebenfalls Richtung München unterwegs war,  direkt neben dem schadhaften Meridian an.

Gut die Hälfte der Fahrgäste konnten umsteigen. Die restlichen Fahrgäste wurden dann mit dem Zug, der eigentlich als Abschleppzug geordert wurde, nach Rosenheim gebracht.

Durchsagen nur teilweise zu hören

Besonders ärgerlich: Der Ausfall der Fahrzeugsteuerung des Meridian hatte auch Auswirkungen auf den Fahrgastraum. Durchsagen waren zunächst nur im vorderen Teil des Zuges zu hören.

Die Bahnstrecke zwischen Bad Endorf und Rosenheim war für mehrere Stunden einseitig gesperrt.  Für diesen Bereich wurde ein Notverkehr mit Bussen eingerichtet.

Kunden bekommen eine gesonderte Entschädigung

Betroffene Fahrgäste bekommen von der Bayerischen Oberlandbahn GmbH – unabhängig von Ansprüchen aus Fahrgastrechten und Kundengarantien – eine gesonderte Entschädigung.

Falls Sie betroffen waren, wenden Sie sich bitte an den Kundenservice des Meridian, den erreichen Sie unter 08024 99 71 71. Hier geht es direkt zum Formular.


12. August 2019, 13:21 CEST, News