• Arabella München
  • Arabella 90er
  • Arabella 80er
  • Arabella 70er
  • Arabella Golden Oldies
  • Arabella Kult
  • Arabella Austropop
  • Arabella Weihnachten

Die Katastrophe von Notre-Dame – München schaut fassungslos nach Paris

Kathedrale durch riesiges Feuer verwüstet - es gibt aber auch gute Nachrichten

Die Frauenkirche in München ist komplett abgebrannt: Wenn wir uns das durch den Kopf gehen lassen, wissen wir ansatzweise, wie sich die Menschen in Paris aktuell fühlen.

Ein riesiges Feuer in der weltberühmten Kathedrale Notre-Dame.

Unsere Arabella Korrespondentin in Paris, Dorothea Finkbeiner hat das alles live miterlebt – hier ihre Eindrücke am Morgen danach:

Ist das Feuer denn mittlerweile gelöscht?

“Nicht völlig gelöscht, es gibt wohl noch Glutnester – aber unter Kontrolle.

Und das ist eine Riesenerleichterung, nachdem ja bis gestern 23 Uhr noch befürchtet wurde, ganz Notre-Dame könnte nicht mehr gerettet werden.

Aber die 400 Feuerwehrleute haben gekämpft und gekämpft, und am Ende ist zwar das Dach verbrannt und ein kleiner Spitzturm in der Mitte eingestürzt, aber die Kathedrale steht noch.

Und, Frankreichs Präsident Macron, der vor Ort war, hat versprochen:

“Wir werden sie wieder aufbauen – wir werden Notre-Dame wieder aufbauen”

Und die ersten riesigen Summen dafür wurden auch jetzt schon gespendet.”

Wie die Menschen in Paris, die Touristen reagiert, als das Feuer gestern Abend ausgebrochen ist?

“Entsetzt, traurig! Es gab Szenen, da sind Pariser, die das mit ansehen mussten in Tränen ausgebrochen, auch manche Touristen – während andere Selfies von sich vor dem Hintergrund der brennenden Kathedrale geschossen haben.

Und wer nicht direkt in der Nähe war, hat natürlich dann auch die riesigen gelblichen Rauchwolken über der Stadt gesehen – und dann live auf den Fernsehkanälen, wie das Feuer hier sich immer weiter ausgebreitet hat, der kleine Turm runtergekracht ist…

Bis dann nach über einer Stunde erst Feuerwehrleute mit ihren Wasserschläuchen das brennende Dach überhaupt erreicht haben.”

Was gibt es denn schon an Details über die Ursache? Ein Unfall, Unachtsamkeit bei Bauarbeiten, oder vielleicht sogar Brandstiftung oder ein Terroranschlag?

“Also einen Anschlag hat die Polizei hier noch am Abend weitestgehend ausgeschlossen – auch von Brandstiftung ist zu mindest im Moment nicht die Rede.

Und ja, nachdem dort auf dem Dach der Kathedrale im Moment ein Baugerüst war, Renovierungsarbeiten, liegt natürlich der Gedanke nahe, dass da etwas furchtbar schief gegangen ist. Die Arbeiter der Baufirma sind auch noch in der Nacht befragt worden – bisher wohl ohne konkretes Ergebnis.

Aber die Staatsanwaltschaft hier hat ein Verfahren wegen unbeabsichtigter Zerstörung durch Feuer eingeleitet.”

16. April 2019, 06:17 CEST, Bild: https://twitter.com/alex_fremont, News