• Arabella München
  • Arabella Bayern
  • Arabella 80er
  • Arabella 90er
  • Arabella Classic Rock
  • Arabella Hits & Schlager
  • Arabella Golden Oldies
  • Arabella Weihnachten

Polizei räumt wieder Eisflächen in München

Spazieren, Schlittschuhlaufen, Eishockeyspielen: Schon wieder musste die Münchner Polizei Eislaufflächen in der Stadt räumen.

Neuschnee und frostige Temperaturen haben am Wochenende wieder hunderte in München und der Region zum Spazieren gehen, Rodeln oder Schlittschuhlaufen nach draußen getrieben.

Die Polizei hat ein arbeitsreiches Wochenende hinter sich

Allerdings: Das hieß auch mehr Arbeit für die Polizei. Gut 250 Personen waren am Samstag auf dem Kleinhesseloher See, 300 Schlittschuhläufer waren am Nymphenburger Kanal auf dem Eis  – und das, obwohl dort teilweise Schilder aufgestellt waren, dass das Eis noch zu dünn ist!

Unser dringender Appell: Eisflächen bitte nur dann betreten, wenn es von einer ausgewiesenen Behörde ausgeschildert wird, dass man das Eis betreten darf!

Sven Müller, Polizeipressesprecher

Mit Lautsprecherdurchsagen haben die Polizisten dafür gesorgt, dass die Läufer das Eis verlassen. Weil sich teilweise so viele Menschen auf dem Eis tummelten, dass keine Abstände eingehalten wurden, hat es sogar Anzeigen gegeben: Auf dem Kleinhesseloher See im Englischen Garten haben mehrere Gruppen Eishockey gespielt. Laut Infektionsschutzgesetz ist Mannschaftssport zwischen mehreren Haushalten aber gerade nicht erlaubt.


18. Januar 2021, 08:11 CET, Aufmacher-Bild: Karl-Josef Hildenbrand, az