• Arabella München
  • Arabella Bayern
  • Arabella 70er
  • Arabella 80er
  • Arabella 90er
  • Arabella Hits & Schlager
  • Arabella Classic Rock
  • Arabella Golden Oldies
  • Arabella Latino
  • Arabella Weihnachten

Trotz Feuerwehr-Dauereinsatz: München bei Sturm glimpflich davongekommen!

Wie die Stadt das Sturmtief "Ignaz" überstanden hat, lesen Sie hier!

Wind Sturm Bennet Windsack Sturmtief

Feuerwehr im Dauereinsatz

Sturmtief Ignatz fegte mit Sturmböen von bis zu 70 km/h über die Stadt. Rund 80 Mal musste die Münchner Feuerwehr gestern ausrücken. Vor allem abgebrochene Äste haben für einige Schäden gesorgt.

Unter anderem war ein Baugerüst kurz davor einzukrachen, deshalb war die Agnes-Bernauer-Straße fast 3 Stunden lang gesperrt – davon war auch die Tram betroffen. Außerdem drohte ein provisorisches Dach davon zu fliegen. Ein morscher Baum in der Johanneskirchner Straße hatte einen Strommasten mitgerissen und war quer über die Straße auf ein Auto gefallen.

Probleme auch bei der S-Bahn

Umgestürzte Bäume in der Oberleitung und abgebrochene Äste auf den Schienen haben auch bei der S-Bahn Probleme gemacht! Richtung Mammendorf ging  gestern zeitweise nichts mehr.

Kirchweihdult musste geschlossen werden

Weil es zu gefährlich gewesen wäre, musste die  Kirchweihdult gestern geschlossen werden.

Aus Sicherheitsgründen blieben auch mehrere Wertstoffhöfe geschlossen – die Gefahr, dass Gegenstände durch die Luft fliegen und jemanden verletzen könnten, sei zu groß gewesen.

Heute geht dem Sturm die Puste aus

Heute liegen anfangs die Reste einer Front von Tief „Hendrik“ über uns.
Im Laufe des Tages weitet Hoch „Quedlinburgia“ seinen Einfluss auf München aus.


21. Oktober 2021, 12:40 CEST, News