UN-Generalsekretär Guterres kommt zur Sicherheitskonferenz

Der neue UN-Generalsekretär António Guterres wird auf der Münchner Sicherheitskonferenz sprechen.

Ischinger Sicherheitskonferenz

Die Zusage zum Besuch der Sicherheitskonferenz bestätigte heute der Gastgeber Wolfgang Ischinger (Foto): «Es ist das erste Mal in langen Jahren, dass ein gerade neu ernannter UNO-Generalsekretär sozusagen als erste internationale Amtshandlung (…) spricht», sagte Ischinger. «Da ich ein Multilateralist bin, der die Stärkung der Rolle der Vereinten Nationen für richtig hält, freut mich das besonders.»

Die diesjährige Münchner Sicherheitskonferenz vom 17. bis 19. Februar wird nicht nur im Zeichen der weltweiten Krisenherde, sondern auch des Regierungswechsels in den USA stehen. Da Donald Trump erst am 20. Januar in sein Amt als neuer US-Präsident eingeführt wird, ist derzeit aber noch unklar, wer die Vereinigten Staaten bei der Tagung vertreten wird. «Ich habe überhaupt keinen Grund zu zweifeln, dass die Trump-Administration auf üblicher, nämlich hoher Ebene, vertreten sein wird», sagte Ischinger.

Planung der Sicherheitskonferenz

Auf der Gästeliste stünden ansonsten bereits 13 Staatsoberhäupter, 10 Ministerpräsidenten und 26 Außenminister. Zugesagt haben etwa der ungarische Ministerpräsident Viktor Orban sowie der britische Außenminister Boris Johnson und der ukrainische Staatschef Petro Poroschenko.


11. Januar 2017, 15:54 CEST, dpa-infocom, ms