Die Löwen gratulieren Linus Straßer zum Weltcup-Sieg!

Der für den TSV München von 1860 startende Linus Straßer gewann am Dienstagabend sensationell den Parallel-Slalom in Stockholm.

Linus Straßer, Löwen

Der 24-jährige Münchner profitierte vom verletzungsbedingten Ausfall von Felix Neureuther. Von ihm übernahm er den deutschen Quotenplatz, fuhr anschließend auf dem Hammarbybacken völlig überraschend zu seinem ersten Triumph im Ski-Weltcup. Gleichzeitig löste der Ski-Löwe auf den letzten Drücker das Ticket für die Weltmeisterschaft, die vom 6. bis 19. Februar in St. Moritz stattfindet. Dabei steht der Herren-Slalom als Abschluss auf dem WM-Programm.

„Felix hat mir gesagt: Das ist deine Chance. Du fährst dahin um zu gewinnen – und das habe ich gemacht“, erklärte Linus Straßer im TV-Interview nach seinem Sieg. Es sei alles so schnell gegangen. „Plötzlich stand ich im Finale. Und dann dachte ich: Jetzt kannst du gewinnen.“

1860-Präsident Peter Cassalette drückte am Fernsehen Linus Straßer die Daumen und jubelte wie viele andere nach der Zieldurchfahrt. „Im Namen aller Löwen gratuliere ich Linus zu diesem Erfolg. Wir sind alle stolz, einen solchen herausragenden Sportler in unseren Reihen zu haben. Nun freuen wir uns darauf, dass Linus unseren Verein bei der Weltmeisterschaft in St. Moritz vertritt.“ Linus Straßer sei ein Beleg dafür, „dass es abseits des Fußballs in unserem Verein noch andere bekannte Sportler gibt“.

Der Ski-Löwe feierte in Stockholm gleich mehrere Premieren. Bisher schaffte es der 24-Jährige noch nie aufs Stockerl. Sein bisher bester Platz war 2015 Rang fünf in Schladming. In diesem Winter war seine beste Platzierung Rang zehn im Spezialslalom in Adelboden. Und nun gewinnt Linus Straßer gleich ein Weltcup- Rennen! Außerdem war es der erste Weltcup-Sieg für einen Deutschen in diesem Winter.

01. Februar 2017, 11:28 CEST, TSV 1860 München, Aufmacherfoto: Von rom@nski photo from Rakov Potok, Hrvatska - STRASSER Linus, CC BY 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=37720817, uk