Philipp Lahm: Ehrenspielführer von „Die Mannschaft“

Weltmeister-Kapitän Philipp Lahm soll am Freitag zum Ehrenspielführer der deutschen Fußball-Nationalmannschaft ernannt werden.

Philipp Lahm

Einen entsprechenden Vorschlag will DFB-Präsident Reinhard Grindel den Delegierten beim Außerordentlichen Bundestag in Frankfurt machen.

«Philipp Lahm ist ein herausragender Sportmann, ein überragender Teamplayer und zudem ein sozial engagierter Mensch», sagte Grindel. An der Zustimmung der Funktionäre gibt es keine Zweifel.

Lahm wird damit nach Fritz Walter, Uwe Seeler, Franz Beckenbauer, Lothar Matthäus und Jürgen Klinsmann zum sechsten Ehrenspielführer des vierfachen Weltmeisters. «Mit der beabsichtigten Ernennung zum Ehrenspielführer sollen nicht zuletzt seine großartigen Leistungen als Kapitän unserer Weltmeisterelf 2014 gewürdigt werden», betonte Grindel.

Die sportliche Vita von Philipp Lahm:

  • Geburtstag: 11. November 1983 in München
  • Vereine: FC Bayern (1995 – 2003, 2005-2017), VfB Stuttgart (2003 –
    2005), FT Gern München (1989 – 1995)
  • Kapitän des FC Bayern: 2011-2017
  • Größte internationale Erfolge mit dem FC Bayern München:
    Champions-League-Sieger 2013; Club-Weltmeister 2013; Europäischer
    Supercup-Sieger 2013
  • Größte nationale Erfolg mit dem FC Bayern: 8 Mal deutscher Meister; 6
    Mal DFB-Pokalsieger
  • Bundesliga-Spiele: 385 (332 für FC Bayern, 53 für VfB Stuttgart)
  • Champions-League-Spiele: 112 (105 für FC Bayern, 7 für VfB Stuttgart)
  • Länderspiele: 113
  • Tore: 5
  • Debüt: 18. Februar 2004 in Split beim 2:1 gegen Kroatien
  • Turniere: EM 2004 (Vorrunde), WM 2006 (Dritter), EM 2008 (Finale), WM
    2010 (Dritter), EM 2012 (Halbfinale), WM 2014 (Titel)
  • Größter Nationalmannschafts-Erfolg: Weltmeister 2014, WM-Dritter 2010
    und 2006, EM-Zweiter 2008
  • DFB-Kapitän: Erstmals Kapitän in der Startelf der deutschen
    Nationalmannschaft am 29. Mai 2009 beim 1:1 in Shanghai gegen China;
    Kapitän bei der WM 2010 und 2014 sowie der EM 2012

07. Dezember 2017, 11:23 CET, dpa-infocom, uk