• Arabella München
  • Arabella Bayern
  • Arabella 80er
  • Arabella 90er
  • Arabella Latino
  • Arabella Hits & Schlager
  • Arabella Golden Oldies
  • Arabella Weihnachten
  • Arabella Classic Rock

Notstand bei Tierbetreuung: Wohin mit den Lieblingen in den Ferien?

Die Ferienzeit beginnt, viele Münchner zieht es ins Umland oder mit dem Flieger in die Sonne. Aber was passiert mit den geliebten Haustieren während der wohlverdienten Auszeit? Tierbesitzer geraten gerade ins Schwitzen: Betreuungsplätze sind aktuell absolute Mangelware! 

Tiersitter sind meist komplett ausgebucht

Besonders zur Sommersaison boomen Einrichtungen, die die Haustiere versorgen und betreuen. Neben täglichen Sittern, die mit den Vierbeinern Gassi gehen, suchen viele auch nach einer mehrwöchigen Versorgung von professionellen Tierpflegern. Doch genau hier ist aktuell der Notstand in München ausgebrochen: Zahlreiche Pflegestellen sind schon seit Monaten und über die gesamten Sommerferien komplett ausgebucht. Viele Stellen bieten höchstens Wartelisten an – neue Termine sind meist erst ab September verfügbar.

Deutlich mehr Haustiere wegen Corona

Während des Lockdowns haben sich in München viel mehr Menschen als sonst einen tierischen Mitbewohner zugelegt. Der Zeitpunkt war schließlich für die meisten perfekt: Im Homeoffice war man viel daheim und konnte den neuen Liebling großziehen und mit Liebe überhäufen. Gedanken darüber, was mit Lumpi, Krümelchen und Co. passiert, wenn man mal nicht da ist, wurden häufig in den Hintergrund gestellt. Um einen Betreuungsplatz sollte man sich allerdings frühzeitig kümmern: Es muss nicht nur eine geeignete Pflegestelle gefunden werden, sondern auch überprüft werden, ob sich das Haustier mit anderen Tieren in der Einrichtung versteht.

Wie finde ich doch noch kurzfristig eine geeignete Tierbetreuung?

Wenn auch Nachbarn und Verwandte nicht auf das Haustier aufpassen können, wenden sich viele Besitzer häufig ans Tierheim. Kein guter Plan:  „Wir können als Tierheim leider keine Urlaubsbetreuung anbieten, dafür reichen unsere Kapazitäten einfach nicht aus“, erklärt uns Kristina Berchtold vom Tierschutzverein München. Eine Unterbringung dort sei auch nicht ratsam: „Es bedeutet für die meisten Tiere Stress“, so Berchtold.

Die Organisation bietet den Münchnern auf ihrer Homepage allerdings ein Hilfsangebot an: Eine Liste mit geeigneten Pflegestellen – im Umkreis Münchens. Und auch Radio Arabella möchte helfen. In unserer Facebook-Gruppe Haustiere in München können sich alle Haustierbesitzer aus München und der Region über ihre Tipps zur Urlaubsbetreuung austauschen.


20. Juli 2021, 15:05 CEST, Aufmacher-Pixabay, kotzian