• Arabella München
  • Arabella 90er
  • Arabella 80er
  • Arabella 70er
  • Arabella Golden Oldies
  • Arabella Kult
  • Arabella Austropop
  • Arabella Weihnachten

Pfefferspray sorgt für Großeinsatz an einer Schule

In der Pause hat ein 16-Jähriger heute um 9 Uhr 30 an der Realschule Peißenberg Pfefferspray versprüht. Mit heftigen Folgen: gereizte Augen, Atem- und Kreislaufprobleme bei insgesamt 22 Schülern.

Da zu diesem Zeitpunkt Pausenbetrieb herrschte, war die Halle voll besetzt

Eine größere Anzahl von Schülern wurde verletzt.  Bei einem Schüler waren die Probleme aufgrund einer Vorerkrankung so groß, dass er mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen wurde. Zwei Schüler kamen per Rettungswagen ins Krankenhaus.

Die betroffenen Schüler sind zwischen 10 und 16 Jahre alt

Insgesamt waren zehn Rettungswagen und drei Notärzte im Einsatz, die Polizei war mit zwei Streifen vor Ort.  Gegen den Jugendlichen wird wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt.

Warum der 16-Jährige das Pfefferspray versprühte, ist noch unklar.

Pfefferspray darf nur in Notwehr gegen Menschen eingesetzt werden. Die Sprays sind deshalb in der Regel als Tierabwehrspray deklariert.


13. Dezember 2019, 15:23 CET, News