• Arabella München
  • Arabella 90er
  • Arabella 80er
  • Arabella 70er
  • Arabella Golden Oldies
  • Arabella Kult
  • Arabella Austropop
  • Arabella Weihnachten

Polizei sucht Gleis-Schubser vom Scheidplatz

Mit Bildern aus der Überwachungskamera sucht die Polizei nach einem Mann, der am 3. Oktober 2019 kurz nach Mitternacht einen 39-jährigen Münchner bei einem Gerangel am U-Bahnhof Scheidplatz ins Gleisbett gestoßen haben soll.

Polizei, Blaulicht, Notfall

Zuvor hatte er dem Mann mit einem Regenschirm auf den Kopf geschlagen

Beim Sturz auf die Gleise erlitt das Opfer Verletzungen am Kopf, der Täter flüchtete.

Der Täter wird wie folgt beschrieben:

Männlich, ca. 45 – 55 Jahre, ca. 190 cm, kräftige Gestalt, Glatze, bekleidet mit Tracht und
Strickjacke.

Zeugenaufruf:

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem
Polizeipräsidium München, Kommissariat 24, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen
Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

 Hier die Bilder der Öffentlichkeitsfahndung:

[27.11.2019: Der Tatverdächtige hat sich der Polizei gestellt. Die Fotos wurden zurückgezogen]

Hier der ausführliche Polizeibericht:

Wie bereits berichtet, geriet ein 39-Jähriger Münchner mit einem unbekannten Mann am U-Bahnhof Scheidplatz am Donnerstag, 03.10.2019, gegen 00:10 Uhr, in Streit. Dabei schlug der Unbekannte dem Münchner mit seinem mitgeführten Regenschirm gegen den Kopf. Im Rahmen eines sich anschließenden Gerangels schubste er den 39-Jährigen ins
Gleisbett.

Dem Münchner wurde verletzt und mit Kopfverletzungen in ein Krankenhaus gebracht.
Der unbekannte Täter fuhr wenige Minuten nach der Tat mit der Linie U3 in Richtung
Innenstadt. Die Tat wurde von Kameras des U-Bahnhofs Scheidplatz aufgenommen.
Die Ermittlungen führt das Kommissariat 24 (Körperverletzungsdelikte).


26. November 2019, 12:45 CET, Aufmacher-Bild: Symbolbild / Friso Gentsch, News