• Arabella München
  • Arabella Bayern
  • Arabella 80er
  • Arabella 90er
  • Arabella Classic Rock
  • Arabella Hits & Schlager
  • Arabella Golden Oldies
  • Arabella Weihnachten

Rathaus-Grüne fordern Mega-Lockdown für München

Seit Mittwoch gilt in der Stadt die Notbremse - den Grünen im Münchner Rathaus sind die schärferen Regeln aber nicht scharf genug. Sie fordern einen harten Lockdown - mit Schulschließungen und Homeoffice-Pflicht.

Drei Wochen lang soll der Lockdown gehen , den die Grünen im Rathaus fordern. Geschäfte sollen dabei wieder schließen, genauso  wie die Schulen. Für Arbeitnehmer soll es eine Homeoffice-Pflicht geben.

„Wir schlagen vor, statt diesem ständigen Auf und Zu lieber jetzt einen kurzen, aber dafür harten Lockdown zu machen. Damit würden wir die Inzidenzen ein Stück weit nach unten drücken und hätten die Chance, im Sommer wieder ein Stück weit Normalität in der Stadt einkehren zu lassen.“

Dominik Krause, Vize-Chef der Münchner Grünen

Lässt sich der Mega-Lockdown so einfach durchbringen?

Der Koalitionspartner der Grünen im Rathaus, die SPD, hält nichts davon. Es brauche eine bundesweite Regelung, außerdem habe man dafür keine rechtliche Möglichkeit auf regionaler Ebene.

Auch kein Kreis in der Region mehr unter dem Grenzwert

Am Donnerstagmorgen (15. April) meldet das Robert-Koch-Institut für München eine Inzidenz von 154,3, im Vergleich zum Vortag ist der Wert nochmal gestiegen. Auch der Landkreis Starnberg liegt  am Donnerstag wieder über der 100er Grenze. Damit Maßnahmen verschärft oder gelockert werden, muss eine Landkreis bzw. eine kreisfreie Stadt drei Tage in Folge über oder unter dem Inzidenzwert von 100 liegen. Zuletzt wurde der bayernweite Lockdown bis Anfang Mai verlängert.

 

Alle Infos zur Corona-Pandemie in München und der Region im Überblick!


15. April 2021, 06:37 CEST, Aufmacher-Bild: Tobias Seiler auf Unsplash, az