Robert Kovac übernimmt Bayern-Training für kranken Bruder

Der FC Bayern München hat beim Training am Donnerstag auf Neu-Coach Niko Kovac verzichten müssen.

Der 46-Jährige ließ die Einheit am Vormittag wegen einer Magenverstimmung aus. Bruder Robert Kovac leitete das Training. Der 44-Jährige ließ die Rumpftruppe des deutschen Fußball-Rekordmeisters knapp über zwei Stunden schwitzen. Der am Mittwoch aus dem Urlaub zurückgekehrte österreichische Nationalspieler David Alaba absolvierte die Tests zur Leistungsdiagnostik.

Rafinha drehte auf einem Nebenplatz ein paar lockere Runden. Arturo Vidal stimmte sich abseits der Mannschaft auf sein Comeback ein. Der Mittelfeldspieler war im April am Knie operiert worden und fehlte seitdem.

12. Juli 2018, 15:10 CEST, dpa-infocom, kg