• Arabella München
  • Arabella Bayern
  • Arabella Hits & Schlager
  • Arabella Golden Oldies
  • Arabella 80er
  • Arabella 90er
  • Arabella Austropop
  • Arabella Weihnachten

Ab Montag: Sperrung der Paul-Heyse-Unterführung

Weil die wohl hässlichste Unterführung der Stadt saniert wird, könnte es ab Montag rund um den Hauptbahnhof zu langen Staus kommen.

Eigentlich ist es eine gute Nachricht! Die wohl hässlichste Unterführung der Stadt wird endlich saniert: Die Paul-Heyse-Unterführung am Hauptbahnhof. Allerdings: Rund um den Bahnhof kommt es dadurch mit großer Wahrscheinlichkeit zu vielen Staus. 

Schon ab Montag gilt eine Einbahnregelung – gerade im Berufsverkehr dürfte es damit zu Autos kommen, die Stoßstange an Stoßstange stehen.

Rund ein Jahr dauern die Arbeiten

Die Fahrbahn Richtung Bayerstraße wird ab dem 18. Januar komplett gesperrt – der Verkehr wird dann über die die Mars- und Wredestraße zur Landsberger Straße umgeleitet. Für Radfahrer sollen dabei keine Einschränkungen entstehen.

Kurzzeitige Erleichterung zur Wiesn-Zeit

Im September soll die gesperrte Röhre wieder für den Verkehr frei sein – allerdings nur für die Zeit der geplanten Wiesn, also vom 18. September bis zum 3. Oktober. Danach wird wieder die Einbahnregelung eingeführt. In den Faschingsferien 2022  soll es dann noch abschließende Arbeiten geben – dann werden die Fahrspuren auf jeweils eine Fahrbahn pro Richtung reduziert, die Sperrung der Weströhre ist danach endgültig aufgehoben.

Das wird  alles saniert!

Neben der Verlegung neuer Rohre für Fernwärme und -kälte wird auch die Fahrbahn der Unterführung erneuert. Außerdem soll es eine neue Wandverkleidung und Beleuchtung geben.


19. Januar 2021, 11:53 CET, Aufmacher-Bild: Wikipedia - eigenes Werk, az