• Arabella München
  • Arabella 90er
  • Arabella 80er
  • Arabella 70er
  • Arabella Golden Oldies
  • Arabella Kult
  • Arabella Austropop
  • Arabella Weihnachten

Schrecklicher Vorfall in Feldmoching: Unbekannter vergewaltigt Frau (Update)

Gestern Abend hat ein Unbekannter eine Münchnerin überfallen, in ein Maisfeld gezogen und dort vergewaltigt. Jetzt sucht die Polizei Zeugen.

Polizei

Update: Am 1. August 2020 hat die Polizei einen 35-jährigen Mann als Tatverdächtigen festgenommen.


Die 47 Jahre alte Frau aus München ist gestern Abend gegen 19 Uhr mit ihrem Fahrrad in Feldmoching im Bereich von der Pappelallee zur Röhrichtstraße unterwegs gewesen. Nach ihren Angaben wurde sie plötzlich vom Rad gestoßen und in ein angrenzendes Maisfeld gezogen.

Der Mann soll ihr vorgeworfen haben, Geld gestohlen zu haben. Außerdem hat er sie laut Polizei geschlagen, ihr angedroht, sie mit einem Messer zu verletzen und sie anschließend vergewaltigt. Vor lauter Angst hat sich die Frau nicht getraut, sich zu wehren oder nach Hilfe zu rufen, auch als Spaziergänger in der Nähe waren.

Später hat der Täter die Frau gezwungen, mit ihm zum Feldmochinger See zu kommen, wo sie sich waschen und ihm ihre Unterwäsche geben sollte. Dabei hat es die 47-Jährige unter einem Vorwand geschafft, zu flüchten und in einem Lokal in der Nähe den Notruf zu wählen. Die sofortige Fahndung nach dem Unbekannten ist allerdings ohne Erfolg verlaufen.

So sieht der Täter aus 

Es handelt sich um einen Mann, 20-30 Jahre alt, etwa 1,70 bis 1,75 m groß, mit schlanker Figur, Sonnenbräune und braunen, kurzen Haaren mit lockigem Oberkopf. Er hat Deutsch mit ausländischem Akzent gesprochen und ein weißes T-Shirt mit schwarzer Aufschrift, und eine kurze, beige Hose angehabt. Außerdem soll er eine Sporttasche dabeigehabt haben.

Zeugen gesucht!

Wer hat zur angegebenen Zeit im Bereich der Röhrichtstraße und Pappelallee oder auch im dortigen Bereich des Feldmochinger See Wahrnehmungen gemacht, die im Zusammenhang mit dieser Tat stehen könnten?

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 15, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.


31. Juli 2020, 14:43 CEST, Aufmacher-Bild: Rolf Vennenbernd, az