• Arabella München
  • Arabella Kult
  • Arabella Golden Oldies
  • Arabella 70er
  • Arabella 80er
  • Arabella 90er
  • Arabella Austropop
  • Arabella Weihnachten

Übergabe der Schlachthof-Petition im Münchner Rathaus

Diese Woche konnte der Tierschutzverein München e.V. gemeinsam mit der Initiatorin Daniela Böhm die Unterschriftenliste an die dritte Bürgermeisterin Christine Strobl übergeben.

Schlachthof-Petition, Wachtveitl

Frau Strobl war beeindruckt, wie viele Münchnerinnen und Münchner ihre Stimme für die Tiere abgegeben haben.

Frau Strobl versicherte, die Liste an das Büro des Oberbürgermeisters weiterzugeben und sich umgehend mit den zuständigen Stellen im Kreisverwaltungsreferat in Verbindung zu setzen, um den Sachverhalt zu prüfen. Die Petition mit über 82.000 Unterschriften von engagierten Bürgerinnen und Bürgern sei für sie ein unbedingter Anlass, sich der Sache persönlich anzunehmen.

Unterstützer Udo Wachtveitl hat es treffend formuliert: „Sogenannte „Nutztiere“ empfinden genauso wie Haustiere!“

Mutmaßliche Verstöße gegen das Tierschutzgesetz am Schlachthof in der Zenettistraße

Der Münchner Schauspieler setzt sich gemeinsam mit dem Tierschutzverein München für die Aktion von Frau Böhm ein, um die breite Öffentlichkeit auf die ungeklärten Vorgänge am Schlachthof „im Herzen der Weltstadt mit Herz“ aufmerksam zu machen. Der sonst so medienscheue Tatort-Kommissar möchte damit erreichen, dass die Münchnerinnen und Münchner darüber nachdenken, wo das Fleisch auf ihrem Teller herkommt.

Schlachthof-Petition, Wachtveitl

Vor fünf Monaten startete die Tierrechtsaktivistin Daniela Böhm die Online-Petition mit der Bitte an die Münchner Stadtoberhäupter, die mutmaßlichen Verstöße gegen das Tierschutzgesetz am Schlachthof in der Zenettistraße eingehend überprüfen zu lassen. Rinder sollen vor ihrer Schlachtung nicht ordnungsgemäß betäubt worden sein, zudem soll es Verstöße im lebensmittel- und hygienerechtlichen Bereich gegeben haben.

Der Tierschutzverein München e.V. unterstützt die Forderung von Frau Böhm, dass die Vorgehensweisen am Schlachthof im Sinne des Tierschutzgesetzes überprüft und die gesetzlichen Vorgaben eingehalten werden.

14. Juli 2016, 13:49 CET, uk