• Arabella München
  • Arabella 90er
  • Arabella 80er
  • Arabella 70er
  • Arabella Golden Oldies
  • Arabella Kult
  • Arabella Austropop
  • Arabella Weihnachten

Berliner Charité startet „Corona-App“

Gliederschmerzen, ein leichtes Kratzen im Hals... im Moment sind viele aufmerksamer denn je, was mögliche Krankheitssymptome angeht - einen Test auf Corona zu erhalten ist aber gar nicht so einfach. Die Berliner Charité hat jetzt einen Fragebogen veröffentlicht, über den Sie einfacher entscheiden können, ob Sie sich auf das Coronavirus testen lassen sollten oder nicht.

Auf Corona testen lassen oder nicht?

Bei einer Antwort auf diese Frage hilft die „CovApp“ der Berliner Charité. 

So funktioniert die „App“

Innerhalb weniger Minuten können Sie dort einen Fragebogen zu verschiedenen Parametern beantworten – unter anderem zu aktuellen Symptomen, Vorerkrankungen, Reisen in Risikogebiete oder darüber, ob Sie Kontakt zu anderen Verdachtsfällen hatten.

Am Ende der Befragung erhalten Sie Empfehlungen, wie Sie handeln sollten – zum Beispiel, ob Sie eine Hotline kontaktieren, zum Arzt gehen oder sich häuslich isolieren sollten.

Was, wenn ich einen Arzt aufsuchen sollte?

Wird Ihnen empfohlen, einen Arzt aufzusuchen, gibt es sogar schon teilweise die Möglichkeit, die Daten per QR-Code an den Arzt zu übermitteln – alternativ können Sie die Antworten auch ausdrucken und so an Ihren Arzt weitergeben. Übrigens werden Ihre Daten ansonsten ohne Ihr Einverständnis nicht gespeichert oder an Dritte weitergeleitet.

Den Fragebogen zur Coronatestung können Sie hier machen.

Wichtig: Bei diesem Fragebogen handelt es sich nicht um eine Anwendung, die ärztliche Leistungen erbringt. Die „App“ soll lediglich Handlungsabläufe in der Versorgung vereinfachen. Sollten Sie sich schwer krank fühlen, empfiehlt die Berliner Charité, umgehend medizinische Hilfe zu holen.


24. März 2020, 10:14 CEST, Aufmacher-Bild: Adobe Stock/H_Ko, az