• Arabella München
  • Arabella 90er
  • Arabella 80er
  • Arabella 70er
  • Arabella Golden Oldies
  • Arabella Kult
  • Arabella Austropop
  • Arabella Weihnachten

Halloween: Gruselorte in München und der Region

Für viele ist es Allerheiligen, für immer mehr: Halloween.

Halloween, Gruselorte

In der Nacht von 31. Oktober auf den 1. November ist Vielen zum Gruseln…

Halloween, in älterer Schreibweise Hallowe’en (von All Hallows’ Eve) findet am Tag vor Allerheiligen statt.

In München und der Region gibt es einige Orte, die nicht nur an diesem besonderen Tag den “Gruselfaktor” haben:

Das Sendlinger Tor

Im Südturm des Sendlinger Tores soll ein Straftäter bei lebendigem Leib eingemauert worden sein – und seine Schreie soll man heute noch hören können!

Die schwarze Frau in der Residenz

Durch die Gemäuer der Alten Residenz in München geistert eine schwarze Frau – immer, wenn sie auftaucht, soll kurz darauf ein Mitglied der Wittelsbacher Königsfamilie den Tod finden.

Das verschwundene Dorf bei Berg am Laim

Zwischen Berg am Laim und Riem gab es im 14. und 15. Jahrhundert das Dorf Bachheim, das eines Tages plötzlich komplett verschwunden war. Heute soll man dort  bei Windstille noch die Kirchturmglocken und das Peitschenknallen der Kutscher unter der Erde hören.

Die weiße Frau aus dem Ebersberger Forst

Bei einer kleinen Kapelle am Rand der Straße durch den Ebersberger Forst spukt eine weiße Frau. Wer sie mitnimmt, kommt glimpflich davon – wer aber weiterfährt, bei dem taucht sie plötzlich auf der Rückbank auf und greift ins Lenkrad – so der Aberglaube.

Verfluchte Pestkapelle bei Weilheim

Zwischen Weilheim und Oberkasten gibt es eine über einem Pestfriedhof erbaute Kapelle. In Spuknächten soll man die Schreie der Pesttoten hören können, manch einer sieht sie sogar aus den Fenstern der Kapelle hinausstarren…

Der Zacherlgeist am Münchner Nockherberg

Weil seine Nachfahren seinen ausdrücklichen Wunsch, den alten Brauereinamen zu erhalten, missachtet hatten, soll Franz Xaver Zacherl seit seinem Tod als Geist  zurückgekehrt sein. Um Mitternacht jagt der hohlwangige Braumeister jedes Jahr während der Starkbierzeit ein feuriges Brauereigespann den Nockherberg hinunter.


31. Oktober 2018, 05:00 CEST, uk