Heute ist Welthundetag: Gibt es das Münchner Zamperl noch?

Der Welttag des Hundes wird am 10. Oktober 2018 gefeiert.

Welthundetag, Zamperl

Genau 36.350 gemeldete Hunde gab es im letzten Jahr in der Landeshauptstadt, wie das Statistische Amt mitteilte, darunter 14.157 Mischlinge. Lange Zeit typisch für München war der Dackel, der mit 643 Exemplaren nun gar nicht mehr so häufig vertreten ist – allein Chihuahuas gibt es mit über 1400 Exemplaren mehr als doppelt so viel.

Das Zamperl als Symbol für München wurde sogar weltweit bekannt: Bei den Olympischen Spielen 1972 in München war der Olympia-Waldi das Maskottchen!

Willi Daume hatte die Idee, einen Dackel als Maskottchen zu verwenden, da er selbst Besitzer eines Dackels war. So entstand „Olympia-Waldi“. Die Wahl fiel auf einen Dackel, weil diese Hunde Zähigkeit, Beweglichkeit und Widerstandsfähigkeit besitzen. Außerdem galt der Dackel damals als ein typisches Haustier der Münchener Bürger. Otl Aicher übernahm die Aufgabe, dem Maskottchen Form und Gestalt zu geben, bevor es zu wildwucherndem Souvenir-Kitsch kommen konnte. Der anschließend markenrechtlich geschützte Sympathieträger sollte außerdem ein weiteres wichtiges Standbein zur Finanzierung der Spiele werden. Waldi wurde nach allen werbestrategischen Regeln umfangreich vermarktet, warb für einige bekannte Produkte und konnte unter anderem auf Papiertüten, als Sticker, Poster, Anstecker, in Holz, Stoff, Frottee und Plüsch, als Knautschtier, Kissen und Puzzle erstanden werden. Auch als Figur mit wackelndem Schwanz zum Hinterherziehen war das Maskottchen in Spielwarenhäusern, -abteilungen und offiziellen Olympiaverkaufsständen zu haben. Quelle: wikipedia

 

Zum Welthundetag posten heute Arabella-Hörer die Fotos ihrer Lieblinge auf unserer Facebook-Seite:

 

Die Stadt München hat die Regeln für Hundehalter in der Stadt zusammengefasst –  dort können Sie sich zum Beispiel über das Verhalten in Grünanlagen, die Leinenpflicht und den Hundeführerschein informieren.

Über die Münchner Zamperl-App mit Kartenfunktion erfahren Hundebesitzer direkt vor Ort, ob in dem Bereich Leinenpflicht herrscht, ein Hundeverbot besteht oder ob der Hund frei laufen darf.

Sie erhalten die App kostenlos für iOS– und Android-Geräte in den jeweiligen App-Stores!


10. Oktober 2018, 08:38 CEST, uk