• Arabella München
  • Arabella Bayern
  • Arabella 80er
  • Arabella 90er
  • Arabella Latino
  • Arabella Hits & Schlager
  • Arabella Golden Oldies
  • Arabella Weihnachten
  • Arabella Classic Rock

Hunde und Kinder bei Hitze im Auto – darf ich die Scheibe einschlagen?

Die erste Hitzewelle des Jahres rollt über München und der Region, die Temperaturen steigen und steigen. Kaum vorstellbar, wie heiß da die Temperaturen in einem geparkten Auto werden können. Was aber, wenn ich unterwegs ein Auto sehe, in dem ein Kind oder Hund eingeschlossen sind?

Auch wenn es nur ein schneller Gang zum Supermarkt ist: Dass man bei dieser extremen Hitze weder Kinder noch Hunde im Auto lassen sollte, sollte eigentlich jeder wissen. In beiden Fällen handelt es sich um Straftaten!

Die Temperaturen im Innenraum können schnell auf Saunatemperaturen ansteigen, auch wenn die Fenster offen sind. Nur eine Viertelstunde im Auto kann für kleine Kinder schon lebensgefährlich werden. Bei einer Außentemperatur von 35° C kann die Temperatur schon nach 15 Minuten auf über 45°C steigen – ab dann wird es kritisch, schreibt die Feuerwehr Neuried.

Wer also bei hohen Temperaturen ein Kind oder Haustier in einem abgeschlossenen Auto entdeckt, ohne dass die Eltern oder Besitzer in der Nähe sind, sollte also unbedingt unverzüglich handeln!

Einfach die Scheibe einschlagen ist nicht erlaubt!

Die tatsächliche Lage kann oft nicht eingeschätzt werden, sagt Michael Marienwald von der Polizei München. Deswegen sollte man nicht einfach das Fenster einschlagen, Außerdem kann man dabei sich selbst und das Kind oder Tier im Inneren leicht verletzen.

Stattdessen empfiehlt er, beim Auto zu bleiben und unverzüglich den Notruf zu wählen. Zusätzlich dazu können die Scheiben des Autos abgedunkelt werden um ein weiteres schnelles Ansteigen der Temperaturen zu vermeiden.

Handy nicht vergessen!

Nach einer Stunde heizt sich der Innenraum im Auto bei Außentemperaturen auf über 60°C auf. Das haben amerikanische Forscher herausgefunden. Gefährlich werden kann das auch fürs Smartphone: Vor allem der Akku und das Display gehen dadurch schnell kaputt. Gibt es keine andere Möglichkeit als das Handy im Auto zu lassen: Am besten in den Kofferraum legen – der bleibt noch am ehesten kühl!


15. Juni 2021, 12:00 CEST, Aufmacher-Bild: Stephan Jansen/Archiv, az