• Arabella München
  • Arabella 90er
  • Arabella 80er
  • Arabella 70er
  • Arabella Golden Oldies
  • Arabella Kult
  • Arabella Austropop
  • Arabella Weihnachten

So vielseitig lassen sich Kastanien verwenden!

Kastanien sammeln macht so viel Spaß! Aber was macht man dann mit den Unmengen der hübschen runden Kugeln daheim? Von Waschmittel über Mottenschutz bis hin zum Heizkissen können Kastanien sinnvoll verwertet werden!

Für viele der Verwendungsmöglichkeiten ist es sinnvoll, vorher Kastanienpulver herzustellen: Dazu einfach die gesammelten Kastanien mit einem Hammer zerkleinern und zu einem groben Pulver verarbeiten. Am besten in der Sonne trocknen lassen – so hält das Pulver länger!

Kostenloses Waschmittel!

Dazu brauchen Sie 5 frische, geschälte und kleingeschnittene Kastanien und 300 ml Wasser. Beides in einem Topf eine Viertelstunde lang köcheln lassen. Wenn es abgekühlt ist einfach den Sud statt normalem Waschmittel in das Waschmittelfach geben.

Spülmittel und Fleckenentferner

Ein großes Glas mit ca. 10 zerkrümelten Kastanien füllen, dann etwa einen Liter kochendes Wasser hinzugeben und über Nacht stehen lassen. Durchsieben und in eine Flasche füllen – jetzt kann die Lösung als Putzmittel oder zum Geschirr spülen verwendet werden!

Kastanien für die Schönheit!

Auch Gesichtsmasken lassen sich aus den Samen herstellen! Mit einem Mörser etwa 5 getrocknete Kastanien zu feinem Pulver zermahlen oder bereits 2 EL fertiges Kastanienpulver mit Wasser zu einer zähen Masse verrühren. Auf die Haut auftragen und etwa 10 Minuten einwirken lassen – gut bei fettiger Haut!

Weißere Zähne mit Kastanien

Zahnputzpulver ist total in – und lässt sich ganz einfach selbst herstellen! Dazu vorab Kastanienpulver herstellen und 3 TL Kastanienpulver mit 1 TL Natron mischen. Das Basis-Pulver in ein Töpfchen füllen und optional mit Minz- oder Salbeiblättern, Zimt oder Birkenzucker verfeinern. Zum Zähneputzen einfach etwas Pulver auf die angefeuchtete Zahnbürste geben und wie gewohnt putzen.

Ciao, Blattläuse!

Stellen Sie aus 5 gehackten Kastanien und 200 ml Wasser durch Aufkochen und Abseihen einen Sud her, den Sie abkühlen lassen und in eine Sprühflasche füllen. Von Läusen geplagte Pflanzen werden mit ein paar Sprühstößen ganz  einfach gerettet!

Heizkissen aus Kastanien

Wenn gerade keine Wärmflasche zur Hand ist: Einfach einen alten Kissenbezug mit Kastanien füllen, die Sie zuvor bei 100 Grad im Ofen erwärmt haben (Vorsicht beim Einfüllen!).

Natürlicher Insekten- und Mottenschutz

Im Kleiderschrank deponierte, getrocknete Kastanien sorgen dafür, dass lästige Kleidungsmotten sich nicht im Schrank einnisten. In der Obstschale halten die Samen nervige Fruchtfliegen fern.

Futter für Hirsch & Co.

Wir können die Samen der Rosskastanien, die bei uns auf Wald und Wiesen stehen, leider nicht essen – einige Vierbeiner jedoch schon! In vielen Wildparks freuen sich Rot- und Damwild über einen leckeren Kastanien-Snack.


24. September 2020, 13:59 CEST, Aufmacher-Bild: S. Hermann & F. Richter auf Pixabay , az