Verdächtiges Paket: Zeitweise Teilsperrung des Hauptbahnhofs

Die Station wurde für etwa eine halbe Stunde nicht mehr von S-Bahnen angefahren.

Hauptbahnhof München

Wegen eines verdächtigen Pakets ist am Donnerstagmorgen der S-Bahnbereich des Münchner Hauptbahnhofs zeitweise komplett gesperrt worden. Die Station wurde für etwa eine halbe Stunde nicht mehr von S-Bahnen angefahren, die Zugänge zu den S-Bahngleisen wurden geräumt und abgesperrt. Zwischen den Haltestellen Hackerbrücke und dem Ostbahnhof wurde umgeleitet. Sprengstoffexperten gaben jedoch nach kurzer Zeit Entwarnung.

11. Oktober 2018, 08:53 CET, kg