• Arabella München
  • Arabella 90er
  • Arabella 80er
  • Arabella 70er
  • Arabella Golden Oldies
  • Arabella Kult
  • Arabella Austropop
  • Arabella Weihnachten

Vorsicht: Staugefahr über Fronleichnam

Man kann schon fast froh sein über so viel Normalität: Viele in München und der Region nutzen den anstehenden Feiertag für einen Kurzurlaub am verlängerten Wochenende - was den ADAC zu einer Warnung veranlasst.

ADAC, Stau, Reisewochenende, Ferienbeginn, Fahrverbote

Auf der A8, A9 oder A99: Normalerweise stehen zu Beginn und am Ende der Pfingstferien Autos Stoßstange an Stoßstange auf den Autobahnen der Region auf dem Weg nach oder von Österreich, Kroatien oder Italien. In diesem Jahr ist das anders gewesen: Durch die aktuelle Situation waren kaum Reisen ins Ausland möglich.

Mittlerweile haben allerdings viele Länder ihre Grenzen wieder für deutsche Touristen geöffnet, in Deutschland haben Hotels und Campingplätze offen und warten auf Gäste. Wer den anstehenden Feiertag am 11. Juni für ein verlängertes Wochenende nutzt, der könnte wieder im Stau stehen – eventuell sogar das erste Mal seit Langem wieder.

Von Mittwoch bis Sonntag rechnet der ADAC mit „lebhaftem“ Verkehr auf Deutschlands Autobahnen – vor allem im Süden. Dadurch, dass heuer in den Pfingstferien kaum Flüge möglich waren, werden vermutlich vermehrt Leute auf das Auto umsteigen und Urlaub in Deutschland machen.

Schon am Mittwoch starten viele Autofahrer ins verlängerte Wochenende, prognostiziert der ADAC.Der Höhepunkt des Staus auf den deutschen Autobahnen wird dann am Samstag, 13. Juni erreicht: In Süddeutschland kehren dann zusätzlich zu den Wochenendurlauber mehrere Urlauber aus den Pfingstferien zurück.

Auf diesen Autobahnen in München und der Region soll es besonders voll werden

Für einen Trip in die Berge oder doch in den Norden: Auf diesen Autobahnen müssen Sie mit Staus und vollen Straßen rechnen:

  • A 3 Passau – Nürnberg – Würzburg – Frankfurt – Köln
  •  A 6 Mannheim – Heilbronn – Nürnberg
  • A 7 Füssen/Reutte – Ulm – Würzburg – Hannover
  • A 8 Salzburg – München – Stuttgart – Karlsruhe
  • A 93 Kufstein – Inntaldreieck
  • A 95/B 2 München – Garmisch-Partenkirchen
  • A 96 Lindau – München
  • A 99 Umfahrung München

Kann ich ins Ausland fahren?

Noch bis zum 14. Juni gilt die Reisewarnung des Auswärtigen Amtes – ein Kurzurlaub im Ausland empfiehlt sich daher nicht unbedingt.  An den Übergängen zwischen Deutschland und Frankreich finden allerdings nur noch stichprobenartige Kontrollen statt, wer von Deutschland nach Österreich einreisen will, wird nur noch von deutscher Seite aus stichprobenartig kontrolliert. Die Einreise nach Frankreich und in die Schweiz ist allerdings weiterhin nur aus einem nachweisbaren triftigen Grund erlaubt.


10. Juni 2020, 08:45 CEST, Aufmacher-Bild: Matthias Balk/Archivbild, az