• Arabella München
  • Arabella Bayern
  • Arabella 80er
  • Arabella 90er
  • Arabella Classic Rock
  • Arabella Hits & Schlager
  • Arabella Golden Oldies
  • Arabella Weihnachten

Welche Gewitter-Mythen stimmen wirklich?

Die heißen Sommertemperaturen gipfeln in letzter Zeit oft in heftigen Gewittern. Aber ist Duschen bei Blitz und Donner echt gefährlich? Und was sollte man wissen, wenn man gerade draußen unterwegs ist?

Gewitter, Unwetter, Blitz

Darf man bei Gewitter duschen?

Duschen bei Gewitter ist nicht ganz unbedenklich – es ist tatsächlich abhängig vom Baujahr des Hauses. Wer in einem Altbau wohnt, wo die Wasserleitungen teilweise noch aus Metall und nicht geerdet sein könnten, sollte während einem Gewitter lieber auf Duschen verzichten. Wer in einem modernen Haus wohnt, muss dabei allerdings keine Angst haben!

Ist Handy-Nutzung gefährlich?

Nein. Laut VDE (Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik) geht von einem schnurlosen Telefon keine erhöhte Gefahr aus! Die Strahlung vom Handy ist zu gering, um die Leitfähigkeit der Luft zu erhöhen, sodass die Nutzung vom Mobiltelefon  für einen Blitz unrelevant ist.

Muss ich den Stecker von Fernseher und Co. ziehen?

Tatsächlich empfiehlt sich das! Der Grund: Schlägt der Blitz auch nur in der Nähe ein, kann es an empfindlichen Geräten – zum Beispiel dem Fernseher oder Laptops – zu Überspannungen kommen, die dann dazu führen, dass sie kaputt gehen. Viele Gebäude haben mittlerweile aber auch schon einen Überspannungsschutz.

Beim Gewitter nicht Schwimmen gehen!

Das stimmt! Im Wasser kann sich ein Blitz – im wahrsten Sinne des Wortes – blitzschnell ausbreiten. Außerdem kann ein Blitzeinschlag beim Schwimmen mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit zu sofortigem Herzstillstand führen.

Gewitter, Unwetter, Blitz

Photo by Raychel Sanner on Unsplash

Eichen sollst du weichen…

…und Buchen sollst du suchen – oder? Besser nicht! Denn: Bäume sind bei Gewitter nie ein guter Aufenthaltsort, da Blitze in der Regel an höhergelegenen Punkten einschlagen. Auch die Nähe von Bäumen kann gefährlich werden: Ist der Baum nass, so kann er wie ein Blitzableiter den Strom in den Boden jagen – daher: Am besten mindestens 10 Meter Abstand halten!

Im Auto ist man sicher!

Hat das Auto eine Ganzmetallkarosserie, so kann man darin das Gewitter gefahrlos abwarten. Diese Modelle bilden einen „Faradayschen Käfig“ und leiten den Blitz in die Erde ab. Bei einem Wohnmobil oder Cabrio ohne Dachgerüst sieht das allerdings anders aus – diese Autos schützen leider nicht und man sollte sich anderswo in Sicherheit bringen!

Soll ich bei Unwetter lieber mit dem Rad fahren?

Auf das Fahrrad sollte man sich nur noch schwingen, um sich schnell vor heran nahendem Unwetter in Sicherheit zu bringen. Ist das Gewitter bereits da, dann auf keinen Fall mehr aufs Rad setzen. Die Räder sind zwar aus Gummi, das Gestell bestellt allerdings aus Metall.

Gewitter, Blitz, Unwetter

Photo by Ryan Phillips on Unsplash

Ziehen Schirme Blitze an?

Es ist nicht belegt, dass Regenschirme Blitze anziehen. Allerdings erhöht man durch das Aufspannen eines Schirms seine Fläche und wird damit leichter zum Ziel.

Wird bei Gewitter die Milch sauer?

Ja! Der Grund dafür ist die schwüle Luft vor und während des Gewitters: Die sorgt dafür, dass sich die in der Milch enthaltenen Milchsäurebakterien wohl fühlen und schnell vermehren.

Wie verhalte ich mich bei Gewitter richtig?

Oft hört man den Rat, sich bei Gewitter auf den Boden zu kauern. Auch das stimmt: Es empfiehlt sich, hinzuhocken, die Füße nah aneinander zu stellen und die Kontaktfläche zum Boden möglichst gering halten. Was man auf keinen Fall tun sollte: Sich flach auf den Boden legen.


09. Juni 2021, 12:10 CEST, Aufmacher-Photo by Flash Dantz on Unsplash, az