Immer einen Ausflug wert: Die Partnachklamm

Die Partnachklamm wurde bereits 1912 zum Naturdenkmal und im Jahr 2006 zum Nationalen Geotop erklärt und ist mit ihrem besonderen Reiz Ausgangspunkt für zahlreiche Wanderungen.

Partnachklamm

Mit 700 Metern Länge, bis zu 80 Metern emporragenden Wänden, durch den Fels gesprengten Stollen und Durchgängen, einer Überquerung auf der 68 Meter hohen eisernen Brücke und natürlich dem Partnachfall bietet sie ein unvergleichliches Naturerlebnis – im Sommer mit außergewöhnlichen Lichteinfällen und angenehm kühler und frischer Luft, im Winter mit bizarren Eisgebilden.

Geeignet sind die Wege und Steige für Jung und Alt, Hunde an der Leine sind herzlich willkommen und kosten auch keinen Eintritt. Die Geländer und Trittbohlen werden regelmäßig auf ihre Festigkeit überprüft.

Partnachklamm

In der Partnachklamm tropft und rieselt das Wasser auch nach längerer Zeit ohne Niederschlag von den Wänden, deshalb ist festes Schuhwerk und Regenbekleidung empfehlenswert. Der Weg verläuft zum größten Teil in Tunnels oder Galerien, und ist stellenweise niedriger als 1,8 m. Ein Regenschirm ist also eher hinderlich. Dafür können an der Kasse Regencapes günstig erworben werden.

Der Zutritt mit Fahrrad, Rollstuhl, Kinderwagen, Sportbooten oder ähnlichem ist auf Grund der Enge und Sicherheit leider nicht möglich.

2012 konnte das 100jährige Jubiläum der touristischen Erschließung der Klamm gefeiert werden. In diesem Rahmen wurde eine Gedenktafel am Klammeingang angebracht, die an diese für die damalige Zeit technische Großleistung erinnert.

Ganz aktuell wurde ein geologisch-naturkundlicher Lehrpfad mit 4 Schautafeln auf dem Weg vom südlichen Klammausgang Richtung Vordergraseck errichtet. So werden die Besucher umfassend über die Geschichte und Entstehung der Klamm sowie über Fauna und Flora drumherum informiert.

So kommen Sie zur Partnachklamm:

 

Zur Erhöhung der Sicherheit für alle Besucher wurde die Klamm in 10 Rettungsabschnitte geteilt und entsprechend gekennzeichnet, sowie ein jederzeit zugängliches Notruftelefon zur Rettungsleitstelle Oberland und ein Laien-Frühdefibrillator an der Außenwand des Kassengebäudes installiert.

Partnachklamm

01. Mai 2017, 00:00 CET, Promotion, uk