• Arabella München
  • Arabella 90er
  • Arabella 80er
  • Arabella 70er
  • Arabella Golden Oldies
  • Arabella Kult
  • Arabella Austropop
  • Arabella Weihnachten

Fressnapf München feiert Jubiläum!

In 10 Fressnapf-Märkten in und um München gibt es vom 15. bis 20.11. einmal 1000 Euro oder 20 mal Einkaufsgutscheine im Wert von je 100 Euro zu gewinnen.

fressnapftext

Alternativ können Sie auch per Postkarte teilnehmen, indem Sie eine Karte mit Ihrem Namen, Adresse und Telefonnummer an Fressnapf senden. Die Karte senden Sie bitte an folgende Adresse:

Marketing Fressnapf-Gruppe München
Sabine Jürgens
Watzmannstr. 12
85551 Kirchheim


Fressnapf bekommt den Deutschen Handelspreis 2010:

Am 16. November wurde Fressnapf mit dem Deutschen Handelspreis 2010 ausgezeichnet. Fressnapf-Unternehmensgründer und Inhaber Torsten Toeller nahm den Preis entgegen. Europas führende Fachhandelkette für Tiernahrung- und zubehör wurde in der Kategorie „Managementleistung filialisierte Großbetriebe" geehrt.

Alle, die mehr darüber erfahren möchten, können hier weiterlesen.


15 Jahre Fressnapf in München – Ein Rück- und Ausblick mit Günter Arndt

Günter Arndt, 50 Jahre alt, geboren in Mönchengladbach ist Gründer und Geschäftsführer der Münchner Fressnapf-Gruppe. Zusammen mit seiner Frau Nina und dem Geschäftspartner Matthias Ullwig führt er seit 15 Jahren die heute zwölf Märkte des erfolgreichen Tiernahrungsunternehmens in Bayern.

Wie alles begann …

Zusammen mit einem Freund und Geschäftspartner, Hermann Lenders, machte Günter Arndt damals eine Reise, bei der sie in einer Gartenzeitschrift von „Fressnapf" lasen. „Das klang alles sehr interessant und wir suchten den Haken." Den gab es aber nicht, was der Bankbetriebswirt ausgiebig recherchierte. Nach einigen Gesprächen mit Torsten Toeller, dem Gründer und Inhaber der Franchisekette, war das Eis gebrochen, die Faszination geweckt und man war sich handelseinig: Arndts stiegen ein und beteiligten sich an zwei Märkten in Bocholt und Duisburg. Arndts? „Meine Frau wurde Mitinhaberin der ersten beiden Märkte, da ich noch bei der Bank beschäftigt war."

arndt mit hundGünter Arndt mit Hund Bodo

Einhundert Prozent Fressnapf …

Nach zwei Jahren beschloss Günter Arndt, seinen Bankjob an den Nagel zu hängen und ins Unternehmen „Fressnapf" einzusteigen. Zu Beginn war er ein halbes Jahr in der Systemzentrale im Bereich Expansion tätig, doch schließlich war Günter Arndt nicht mehr zu halten: „Ich war voll und ganz von der Idee überzeugt, Torsten Toeller hatte mich begeistert und ‚infiziert' und so entschlossen meine Frau und ich, neue Märkte zu eröffnen und hier fiel die Standortwahl auf München."

Vollblut-Unternehmer …

Als Bankbetriebswirt und Firmenberater einer Bank hatte Günter Arndt zahlreiche Unternehmer in deren Gründungs- und Wachstumsphase begleitet. Ein Pluspunkt, denn er konnte Fehler, die er bei anderen sehen musste, vermeiden. „Nicht, dass das heißt, dass wir keine gemacht haben, es waren halt andere", lacht er rückblickend. Trotzdem war seine berufliche Herkunft sicher für den Erfolg seines Unternehmens mitentscheidend, denn ohne kaufmännisches Verständnis sollte man einen solchen Schritt nicht gehen. „Sein Hobby zum Beruf zu machen oder die Liebe zu Tieren alleine, reicht sicherlich nicht aus." Seinen Ausstieg aus der Bank hat Günter Arndt bis heute nicht bereut. „Irgendwie war mir immer klar, dass ich als Banker nicht in Rente gehen würde."

Endlich eröffnet …

Im November 1995 war es dann endlich soweit, der erste Fressnapf-Markt in
München Trudering wurde eröffnet. Und so ging es bald Schlag auf Schlag. Im Februar 1996 kam die erste Filiale in Ingolstadt, im Mai 1996 folgte der Markt in der Kistlerhofstraße in München und schließlich im August 1996 die Eröffnung in München Pasing. „Innerhalb von neun Monaten hatten wir vier Märkte. Heute wäre das in diesem Tempo gar nicht mehr so einfach möglich. Damals handelten wir richtig hemdsärmelig, auf dem Getränkekasten sitzend haben wir am Abend die Strategie für die nächsten Tage besprochen. Es gab in einer Filiale einen einzigen PC, auf dem ich händisch die Kassen der einzelnen Märkte eingetippt habe. Vernetzung war damals noch kein Thema."

jubilaeum

Das Band zur Eröffnung des 1000. Fressnapf-Marktes wird im Fressnapf XXL im Münchner Euroindustriepark durchschnitten (v.l. Nina Arndt, Geschäftsführerin der Fressnapf Gruppe München; PR-Lady Uschi Ackermann mit Gourmet-Papst Gerd Käfer und Mops „Sir Henry"; Matthias Ullwig, Geschäftsfüher der Fressnapf Gruppe München; Günter Arndt, Geschäftsführer und Gründer der Fressnapf Gruppe München; Torsten Toeller, Gründer und Inhaber der Fressnapf Tiernahrungs GmbH, Krefeld; Martin Rütter, Deutschlands berühmtester Hundeprofi)

Aufbruchstimmung …

Der Standort in München war für alle Beteiligten eine große Herausforderung. „Die südlichste Filiale stand damals in Koblenz. Es gab noch kein zentralorganisiertes Lager, wir mussten uns mit den Lieferanten selbst um die Lieferungen kümmern. In regelmäßigen Abständen bin ich nach Krefeld in die Firmenzentrale gefahren und habe mein Auto – damals ein Seat „Ibiza" – bis unters Dach mit allem beladen, was man so brauchte: angefangen von der Kasse, über Bonrollen bis hin zu Einkaufstüten."

Alles oder Nichts …

Die junge Familie Arndt hatte in Mönchengladbach gerade gebaut, die beiden waren frischgebackene Eltern zweier Jungs. „Da muss ein solcher Schritt in die Selbständigkeit wohl überlegt sein. Letztlich haben wir alles auf eine Karte gesetzt." Zu Beginn ging Günter Arndt alleine nach München, dann kam die Familie nach.

Die Vision …

Für das kommende Jahr 2011 steht im ersten Quartal die Eröffnung von zwei neuen Filialen an. „Es wird einen neuen Markt in der Dachauerstraße geben und einen in Aschheim." 20 Filialen in und um München sind das Ziel der Münchner Fressnapf-Gruppe, zu der heute schon 150 Mitarbeiter zählen und die sind dem Unternehmer Arndt das wichtigste Gut: „Der Erfolg eines Unternehmens hängt zum allergrößten Teil von seinen Mitarbeitern ab." Eine positive Unternehmenskultur, Stabilität und Verlässlichkeit sind die Pfeiler der Firmenphilosophie. „Wir sind fair und ehrlich, denn wir wissen, dass wir nur im Team erfolgreich sein können."

aquarium

Hochmoderne Aquaristik-Schauanlage im Fressnapf XXL im Euroindustriepark, München

Eine tierische Partnerschaft …

Die Arndts wuchsen mit Hasen, Hühnern, Enten und Schweinen auf. Später bekam Günter Arndt einen Hund und ein Aquarium. Heute ist er stolzer Besitzer eines Gartenteichs mit Koi, die sein großes Hobby wurden und die er teils selbst in Japan aussucht. „Wir sind von der besonderen Beziehung zwischen Mensch und Tier überzeugt. Es bereichert die Gesellschaft und den Einzelnen, wenn jeder Mensch eine Beziehung zum Tier hat. Wir stellen unsere Kunden in den Mittelpunkt unseres Handelns. Wir sind freundlich und kompetent und versuchen jeden Tag ein bisschen
besser zu werden."

euroindustriepark

Topmodernes Einlaufserlebnis mit Fressnapf XXL in München 

Vor sieben Jahren stieß schließlich Matthias Ullwig zum Unternehmen hinzu, was Arndts als einen „Glücksgriff" bezeichnen, so dass einem weiter erfolgreichen Weg der Münchner Fressnapf Gruppe mit Nina und Günter Arndt und Matthias Ullwig an der Spitze nichts im Wege steht … und nach einer erfolgreichen Neueröffnung gönnt sich Günter Arndt eine besondere Flasche Wein und eine gute Tafel Schokolade.

Damals…

Der erste Markt, der im November vor 15 Jahren in München eröffnet wurde, war der Markt in Trudering, im Schmuckerweg 3. Hier die Fotos:

damals1 Langsam entsteht der erste Fressnapf-Markt in München

damals2
Aus einer leeren Halle wird der erste Fressnapf Markt in München

damals3Der erste Fressnapf Markt in München fertig zur Eröffnung


Teilnahmebedingungen: Teilnahme ab 18 Jahre. Doppelte Einsendungen werden herausgefiltert. Mitarbeiter und Angehörige von Radio Arabella sowie den beteiligten Unternehmen dürfen sich nicht an der Aktion beteiligen. Ein Gewinnanspruch ist nicht übertragbar und kann nicht ausgezahlt werden. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.