Salvatorprobe: Einladung ersteigern und Kindern helfen

Für die gute Sache: Die exklusiven Einladungen für die Salvatorprobe am Nockherberg kann man nicht kaufen; aber ersteigern. Der Erlös geht direkt an die Josef Schörghuber-Stiftung für Münchner Kinder.

Exklusiv zu Gast sein, wenn sich zahlreiche Prominente und Politiker am 28. Februar zum Auftakt des Starkbierfests im Paulaner am Nockherberg treffen – das ist derzeit dank United Charity, Europas größtem Auktionsportal für Kinder in Not, möglich. Unter www.unitedcharity.de werden aktuell zwei Einladungen zur traditionsreichen Salvatorprobe für den guten Zweck versteigert: Der Erlös kommt ohne Abzug der Josef Schörghuber-Stiftung für Münchner Kinder zugute, die Kindern aus sozial schwachen Familien verschiedene Freizeitaktivitäten ermöglicht.

Logo United Charity

Normalerweise gibt es für die Veranstaltung keine Karten zu kaufen, doch um Kindern zu helfen, wird gern eine Ausnahme gemacht: Durch Versteigerungen in den Vorjahren konnte United Charity bereits 8.300 Euro an die Josef Schörghuber-Stiftung weiterleiten. Wer sich das unvergessliche Erlebnis in diesem Jahr sichern möchte, hat noch bis zum 19. Februar Zeit, sein Gebot für den guten Zweck abzugeben.

Nockherberg, Starkbieranstich, Derblecken

United Charity ist Europas größtes Charity-Auktionsportal und versteigert einmalige Erlebnisse und Geschenke sowie Treffen mit Prominenten für Kinder in Not. Das Internet-Bietverfahren von United Charity ermöglicht es Menschen weltweit, orts- und zeitunabhängig mitzusteigern. Die United Charity gemeinnützige Stiftungs GmbH wurde von Dagmar und Karlheinz Kögel 2009 ins Leben gerufen. Seitdem wurden mehr als 7,2 Millionen Euro ersteigert. Die Auktionserlöse fließen zu 100 Prozent in Projekte und Einrichtungen, die bedürftige Kinder unterstützen.


06. Februar 2018, 15:47 CEST, Bilder: Archiv, ms