Thomas Wos und Jennifer Wos investieren in Dubai

Noch vor zwei Jahrzehnten war Dubai nur einigen wenigen bekannt. Doch mittlerweile hat sich das Bild entscheidend gewandelt. Dubai gilt wegen seiner herausragenden Lage und seinen zahlreichen Sehenswürdigkeiten als beliebtes Urlaubsziel. Viele Menschen, die einmal an der palmengesäumten Promenade direkt am Meer spazierten, träumen davon hier zu leben.

Diesen Wunsch erfüllen sich immer mehr Leute aus aller Welt. Die Bevölkerungszahlen sprechen eine klare Sprache: Im Jahr 2000 wohnten gerade einmal 850.000 Menschen in Dubai. 2018 wurde bereits die 3-Millionen-Marke erreicht. Parallel zu dem rasanten Bevölkerungswachstum boomt auch die Baubranche. Zahlreiche Investoren zieht es nach Dubai. Viele Geschäftsleute haben das Potential der Metropole erkannt.

Warum investiert die WOS Swiss Investments AG in Dubai?

Kaum eine Stadt bietet eine bessere Lebensqualität als die Metropole am Persischen Golf. Viele Faktoren machen Dubai zu einem beliebten Reiseziel. Doch die Stadt ist nicht nur bei Touristen aus aller Welt ein Traumziel, viele Menschen verschlägt es für immer hierher. Die Gründe dafür sind vielseitig:

  • Das ganze Jahr über Sommerwetter
  • Gutes Jobangebot
  • In vielen Branchen keine Einkommenssteuer zu zahlen
  • Ausgezeichnete Einkaufsmöglichkeiten
  • Beste Lebensqualität
  • Tolles Freizeitangebot

Dubai ist eine Metropole der Superlative. Hier ist mit dem 828 Meter hohen Wolkenkratzer Burj Khalifa nicht nur das höchste Gebäude der Welt zu finden. Seitdem Dubai den Zuschlag für die Ausrichtung der Weltausstellung EXPO bekommen hat, wird ohnehin an allen Ecken und Enden gebaut. Seitdem sind mehrere Großprojekte in Planung, die einerseits Touristen anziehen und andererseits Dubais Stellung als Drehkreuz zwischen Ost und West festigen sollen. Eines der größten Projekte ist der Flughafen Dubai Al Maktoum International Airport, der im Stadtteil Jebel Ali Village entsteht. Der Endausbau soll in den Jahren 2020 bis 2025 erfolgen. Dann wird der Airport vermutlich der größte Flughafen der Welt sein, was die Passagierabfertigung betrifft. Auf dem Areal entstehen auch Logistikzentren, Forschungsstandorte und andere Gewerbeflächen. Auch Wohnraum soll entstehen, immerhin sollen auf dem Airport und in den auf dem Gelände angesiedelten Betrieben 800.000 Menschen arbeiten. Geld fließt in Dubai, viele Projekte sind ohne Finanzierung von außen nicht zu realisieren. Nicht nur die Baubranche selbst steht im Fokus finanzkräftiger Sponsoren, auch Vermittler profitieren von Investments.

All Realestates – ein Firmenportrait

Immobilienplattformen gibt es viele. Den meisten ist eine praktische Suchmaske auf der Homepage gemeinsam. Dabei können Interessenten verschiedene Merkmale wie Größe oder Preis eingeben und erhalten passende Treffer. Soweit so gut, diesen Service bieten nahezu alle Portale rund um die Welt. Bei der Fülle an Anbietern ist es gar nicht so einfach, sich von der Konkurrenz abzuheben. Gut gelungen ist das all-realestates.com. Diese Plattform bietet natürlich auch eine online Suchfunktion, mit deren Hilfe Interessenten in Eigenregie auf 100.000 Objekte in den Vereinigten Arabischen Emiraten zugreifen können. Viele Kunden leben jedoch zum Zeitpunkt der Suche nicht vor Ort und sind mit den regionalen Gegebenheiten nicht vertraut. Daher ist es für sie besonders schwer, nur über das Internet eine passende Immobilie zu finden. All Realestates bietet besten Service für regionale Interessenten und für internationales Publikum. Was das Unternehmen vom Mitbewerber deutlich abhebt, ist die persönliche Betreuung. Selbst wenn heute vieles online erledigt wird, gerade im Luxussegment wie bei den Penthäusern und Villen in Dubai ist Beratung bei vielen Kunden willkommen. Das kompetente Personal analysiert mit den Interessenten genau die persönlichen Vorstellungen und kann auf 700.000 Objekte in der internen Datenbank zugreifen. Auf dieses innovative Konzept ist auch Onlinemarketingprofi Thomas Wos aufmerksam geworden, der mit seiner Frau Jennifer Wos die WOS Swiss Investments AG betreibt und immer auf der Suche nach profitablen Projekten ist.

Thomas Wos und seine Vergangenheit als Marketingprofi

 Da Thomas Wos im Laufe seiner Karriere bereits mehrere Firmen vor dem Ruin rettete, ist ihm klar, worauf es bei erfolgreichen Unternehmen ankommt. Mit der WOS Swiss Investments AG verwaltet Thomas Wos zurzeit bereits ein Vermögen von 150 Millionen Euro. Ziel ist es, diese Summe zu verdoppeln und das bis zum Jahr 2020. Dass Thomas Wos genau kalkulieren kann, beweist seine Vergangenheit. Thomas Wos war es schließlich, der im Jahr 2016 für einen Aufschrei in der Finanzwelt sorgte. Damals überwies ein Investor aus den USA nämlich die Rekordsumme von 30 Millionen Euro an sein Startup Unlimited Emails. Auf unglaubliche 100 Millionen Euro konnte Thomas Wos den Wert seines Unternehmens steigern. Die Idee hinter dem Startup war, auch Klein- und Mittelbetrieben den Zugriff auf gezieltes Marketing zu ermöglichen. E-Mail Marketingsysteme wurden von Thomas Wos vereinfacht und in Unlimited Emails zur Verfügung gestellt. Kunden können mit dem Produkt in wenigen Schritten professionelle Kampagnen erstellen. Dabei sind kaum Vorkenntnisse nötig. Unlimited Emails verwaltet Listen und Kontakte und bietet Vorlagen für personalisierte E-Mails an. Somit müssen sich Kunden nur mehr um den Inhalt, nicht aber um die Form kümmern. Dank automatischer Follow-Ups können personalisierte E-Mails in vom Kunden festgelegten Intervallen automatisch versendet werden. Die klar durchdachte Idee und das tolle Team hinter Unlimited Emails waren die Schlüssel zum Erfolg. Nun tritt Thomas Wos mit seiner Frau Jennifer Wos und der WOS Swiss Investments AG selbst als Geldgeber auf.


12. Oktober 2018, 15:46 CEST, Promotion, ms