• Arabella München
  • Arabella 90er
  • Arabella 80er
  • Arabella 70er
  • Arabella Golden Oldies
  • Arabella Kult
  • Arabella Austropop
  • Arabella Weihnachten

Radio Arabella bei der Heim+Handwerk und FOOD&LIFE

Vom 26. bis 30. November ist die Messe München wieder Treffpunkt für alle Interessierten in den Bereichen Bauen, Einrichten, Wohnen und Genuss - mit einem Kombiticket besuchen Sie beide Messen!

Wie jedes Jahr können Sie mit einem Ticket beide Messen besuchen: Die Heim+Handwerk informiert und inspiriert ihre Besucher mit traditionellen Werkstoffen in aktuellem Design, Accessoires und Handwerkskunst für ein schönes Zuhause, die FOOD&LIFE bietet in der Halle C3 des Messegeländes neue und spannende Geschmackserlebnisse. 

Radio Arabella ist mit vor Ort:

klaus uli
Klaus Schweiger führt auf der Arabella-Bühne in Halle C3 durch das Programm der FOOD&LIFE.
Uli Florl moderiert das Rahmenprogramm von Forum PLANwerk in Halle A2
und “Wohnen und Wohlfühlen” in Halle A3

 

Heim+Handwerk

Eine gesunde Wohlfühlatmosphäre im ganzen Haus, ressourcenschonende Materialien und Möbel mit Charakter kombiniert mit neuesten Technologien: Auf der Heim+Handwerk erleben die Besucher die aktuellen Trends zum Bauen, Einrichten und Wohnen. Beim Umbauen, Anbauen und Aufstocken von Häusern kommt die traditionelle Bauweise mit Holz und Lehm wieder verstärkt zum Einsatz. Aussteller zeigen wie mit den ökologischen Materialien Wohnraum schnell neu geschaffen oder umgestaltet werden kann. Holz und Lehm sind natürliche Baustoffe, welche die Luft, Temperatur und Klima im Wohnraum ideal beeinflussen. „Schadstofffreie Produkte werden als Basis für modernes Bauen und Einrichten wieder vermehrt nachgefragt, da sie anspruchsvolles Design ermöglichen und sich zudem positiv auf die Gesundheit auswirken“, sagt Klaus Plaschka, Geschäftsführer der GHM Gesellschaft für Handwerksmessen mbH, welche die Heim+Handwerk bereits seit 1978 jährlich veranstaltet. 

Kissen und Matratzen aus Rosshaar beispielsweise sind ideal für Allergiker
geeignet, das Holz der Zirbelkiefer wirkt entspannend auf den gesamten
Organismus. Es wird darum sehr gerne im Schlafzimmer verwendet. Kombiniert man die Möbel beispielsweise mit großformatigen Fotografien an farbigen Wänden, Accessoires in angesagten Kupfertönen und origineller Beleuchtung mit neuester LED-Technik wird das Ambiente hochmodern. 
„Ein weiterer Trend ist das professionelle Upcycling. Unsere Schreiner bekommen immer häufiger Aufträge, alte Hölzer zu verarbeiten“, ergänzt Plaschka. Dielen aus Heuschobern werden zu Sideboards, Küchenarbeitsplatten und Waschtischen umgestaltet und bilden so einen spannenden Kontrast zu High-Tech-Elementen, wie Spiegelschränken mit Touch-Screen und vernetztem Home-Entertainment-System in Wohn- und Schlafzimmer, Küche und Bad. Auf der Heim+Handwerk können die Besucher ihre individuellen Wünsche und die praktische Umsetzung direkt mit den Handwerkern und Fachleuten besprechen.“ Insgesamt präsentieren rund 900 Aussteller ihre Produkte und Dienstleistungen auf der Messe.

hh

Fachforen bieten unabhängige Beratung
In den Vortragsforen PLANwerk, Wohnen und Wohlfühlen und ENERGIESPAR- treff werden aktuelle Themen von Fachleuten erklärt. Die Bandbreite ist vielfältig und spannt sich von der persönlichen Einrichtungsplanung „Lebensräume mit Charakter – charmant und individuell“ bis zu gestalterischen Lösungen – „Wie Sie mit Wandfarben, Tapeten und Stoffen entspannt Wohnen“ (PLANwerk, Halle A2). Die „richtigen Matratzenwahl aus Sicht der Physikalischen Schlafforschung“ und „Märchenhaft schlafen im Boxspringbett“ sind die Top- Themen im Forum Wohnen und Wohlfühlen (Halle A3). Neben ökologischen Heiztechniken und Infos zum wohngesunden Haus greift der ENERGIESPAR- treff (Halle B2) das große Zukunftsthema Smarthome auf: „Effizientes und intelligentes Licht leicht gemacht durch LED und Lightify“ sowie „Elektromobile – wie finde ich das richtige für mich“ thematisieren die Vernetzung der eigenen vier Wände bis zur Garage. 

FOOD&LIFE

Passen Bier und Schokolade zusammen? Wie wird Whisky richtig verkostet? Was unterscheidet “Kampot Pfeffer” von herkömmlichem Pfeffer? Welche neuen Perlen bringen Winzer mit? Die FOOD & LIFE in München erweitert den Geschmackhorizont. Angeboten werden handwerklich hergestellte Köstlichkeiten aus der Region wie Allgäuer Bergkäse aus Heumilch, oberbayerischer Senf aus heimischen Körnern und kulinarische Raritäten wie ein Christusdorn-Honig, Pasta aus feuergeröstetem Hartweizen und geräucherte Oliven. Alle Produkte haben eines gemeinsam: ihren einzigartigen Geschmack.

Neue Aroma-Paarungen
Senf und Schokolade, Safran und Honig, Pfeffer und Bier: Immer mehr Köche und Produzenten wagen neue Kombinationen von Lebensmitteln und Aromen. „Food Pairing“ heißt dieser Trend, der laut einer aktuellen Studie des Zukunftsinstitutsfür spannende Kreationen in der Gastronomie sorgt. Erstmals auf der FOOD & LIFE stellt Hennes’ Finest ein Pfefferweizenbier vor – das sogenannte „Kampot White“. Gemeinsam mit einer experimentierfreudigen Kleinbrauerei aus Köln hat das Unternehmen ein neues Bier entwickelt, das mit weißem Pfeffer aus Kambodscha hergestellt wird. Das Bier schmeckt würzig, verfügt über eine angenehm leichte Schärfe und hat bereits einige Bier-Fans begeistert. 

fl

Mit allen Sinnen genießen
Für weitere ungewöhnliche Verkostungserlebnisse sorgen die Workshops und Seminare, die zum zweiten Mal im Rahmen der FOOD & LIFE angeboten werden. Dabei enthüllen Experten in 45 Minuten auf unterhaltsame Weise Wissenswertes über Kaffee, Käse, Salz, Whisky, Wein und Olivenöl – und natürlich dürfen die Messebesucher nach Herzenslust probieren, schmecken und vergleichen. Die Teilnehmerzahl pro Workshop ist auf 20 Personen begrenzt. Interessierte Besucher können ab September 2014 ihren Platz sichern und Tickets unter http://www.food-life.de/seminare-workshops kaufen.

Zubereitungstipps aus der Sterneküche
In die Töpfe von regionalen Spitzenköchen schauen – das können Messebesucher bei den täglichen Kochshows auf der Aktionsbühne. Die Küchenchefs Martin Fauster (Restaurant Königshof München), Alexander Huber (Huberwirt Pleiskirchen) und Andreas Hillejan (Marktrestaurant Mittenwald) geben Tipps aus der Sterneküche. Auf der FOOD & LIFE zeigen sie, wie saisonale Produkte aus der Region perfekt zubereitet werden und wie ausgezeichnete Gerichte leicht gelingen.

Das diesjährige Koch-Event „Kulinarische Reise durch die griechische Region Epirus“ im Rahmen der Messe Food & Life, wird durch die Wirtschafts-und Handelsabteilung des Griechischen Generalkonsulat in München mit Unterstützung des Chef´s Club Greece – Niederlassung Deutschland organisiert.
Der Chef´s Club Greece – Niederlassung Deutschland ist ein Non-Profit Verein und wurde 2013 in Deutschland eröffnet.
Ziel und Zweck des Vereins ist die Unterstützung der griechischen Gastronomie und die Verbreitung der gastronomischen und traditionellen bzw. modernen griechischen Küche.
Zudem fördert der Verein den Berufstand, unterstützt und verbessert die Ausbildung neuer Köche.
Die Executive Chef Evangelia Karkabitsa lebt in Deutschland und ist Vereinsvorstandsmitglied zuständig für das Public Relation des Vereins.
Sie selbst ist in der Gastronomie seit 15 Jahre mit Liebe und Leidenschaft tätig.
Epirus gehört heute zu den schönsten Regionen West-Griechenlands.
Industrie und intensive Landwirtschaft konzentrieren sich um die Hauptstadt Ioannina, in der auch der größte Teil der Bevölkerung lebt.
Für den Export werden vor allem Olivenöl und Tabak angebaut.
Die Fischerei bereichert die Region, und der Tourismus entwickelt sich stetig.
Hauptanziehungspunkte für Urlauber sind die Küstenregionen zwischen Parga und Preveza,
die Gebirgsregionen um das Tsoumerka- und das Tymfi-Massiv mit dem Vikos-Aoos-Nationalpark.
Hier finden sich traditionelle Dörfer wie beispielsweise Sbokia, vor allem aber die Zagorochoria.
Die Hafenstadt Igoumenitsa hat sich allerdings zum größten Tor Griechenlands nach Westeuropa entwickelt, direkt in Verbindung mit Egnatia Odos.
Tausende Urlauber nutzen die Anreise über Italien in den Westen Griechenlands.
Die Produkte von den 15 Unternehmen aus Griechenland die heute für die kulinarische Reise verwendet werden sind Nudeln, Honig, Wein, Olivenöl, Gewürze,Schnecken, Essig, Käse, Kiwi und Orangen.
Sie haben die Möglichkeit diese hier in der Halle direkt zu kaufen an den Ständen C3-269 und C3-267.

  • Die Heim+Handwerk und die FOOD & LIFE finden vom 26. bis 30. November 2014 in der Halle C3 auf dem Messegelände München statt. Sie sind täglich von 9:30 bis 19 Uhr geöffnet. 
  • Vergünstigte Eintrittskarten, die für beide Messen gelten, sind im Internet zum Preis von 11 Euro erhältlich.
  • Besucher aus Rosenheim, Augsburg, dem Tegernsee, Chiemsee oder Starnberger-See gelangen bequem mit dem neuen Heim+Handwerk-Express zur Messe. Als exklusiver Buspartner bietet Geldhauser Tagesfahrten zum Kombipreis von 16 Euro an.
  • Besucher die mit der BOB oder dem Meridian anreisen, erhalten an der Tageskasse gegen Vorlage des Fahrscheins eine vergünstigte Eintrittskarte zum Preis von 7,50 Euro. Weitere
  • Informationen, Tickets und Anreisemöglichkeiten gibt es im Internet unter www.heim-handwerk.dewww.food-life.de und auf Facebook unter www.facebook.com/heim.handwerk
24.11.2014 uk