• Arabella München
  • Arabella 90er
  • Arabella 80er
  • Arabella 70er
  • Arabella Golden Oldies
  • Arabella Kult
  • Arabella Austropop
  • Arabella Weihnachten

Kochen mit Jochen: Der SOS Weihnachtsbraten

Jeden Samstag stellt Ihnen Jochen Bendel ausgefallene Rezeptideen vor. Diesmal: Der SOS Weihnachtsbraten - ein Rettungsprogramm, wenn der eigentliche Weihnachtsbraten missglückt.

SOS Hackbraten Jochen

Zutaten:

  • Ca. 500 g Rinder-, Truthahn,-, oder Gänsebraten vorgegart
  • 1 große Zwiebel, fein gehackt
  • ½ Paprikaschote, fein gewürfelt
  • 1 Ei
  • 125 g Frischkäse mit Kräutern
  • 2 Scheiben Toastbrot
  • 1 EL scharfer Senf
  • 1 TL Majoran
  • 2 EL Butterschmalz
  • Milch zum Einweichen
  • 125 ml Fleischbrühe
  • 1 kleine Zwiebel gehackt
  • Soßenrest vom Braten
  • 2 EL Ajvar
  • 2 EL Ketchup
  • 50 ml Sahne
  • Prise Zucker
  • 1 EL Worchestersauce (wenn vorhanden)

Kochen mit Jochen wird Ihnen präsentiert von Flamme – Küchen + Möbel

Jochen Bendel Flamme Küchen Möbel

Zubereitung:

  1. Den missglückten Braten von Knochen und Sehnen befreien und das Bratenfleisch mit einem Wiegemesser, der Küchenmaschine oder einem Fleischwolf fein zerkleinern.
  2. Zwiebelwürfel in etwas Butterschmalz goldgelb andünsten, die Toastbrotscheiben in etwas Milch einweichen und den Backofen auf 180 Grad vorheizen.
  3. Das feingewiegte Bratenfleisch mit Zwiebeln, Paprikawürfeln, dem eingeweichten und ausgedrückten Toastbrot, einem Ei, Frischkäse, Cayennepfeffer, Senf, Majoran, Salz und Pfeffer gut vermischen und einen leckeren Hackbratenteig kneten.
  4. Eine Auflaufform ausbuttern, den Hackbratenlaib in die Form setzen und mit flüssigem Butterschmalz bestreichen. Auf mittlerer Schiene für 35 Minuten in den Ofen geben.
  5. Nach zehn Minuten Backzeit mit dem restlichen, flüssigen Butterschmalz einpinseln.
  6. Für die Sauce Zwiebeln andünsten, mit Fleischbrühe aufgießen und kurz aufkochen.
  7. Soßenrest, Ajvar, Ketchup, Prise Zucker, Worchestersauce und Sahne dazugeben und bei kleiner Hitze weiterköcheln lassen, bis sich alle Zutaten gut verbunden haben.
  8. Die Hälfte der Sauce über den Hackbraten geben und zu Ende garen.
  9. Mit den Festtagsbeilagen und der restlichen Sauce servieren.

Guten Appetit!



22. Dezember 2018, 00:00 CEST, jb, Foto: Jochen Bendel, ak